Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Kanton
03.05.2022
03.05.2022 23:48 Uhr

Totalschaden nach Crash mit Tunnelportal auf A3

Das durch den Aufprall völlig beschädigte Auto (l.) und Blick auf das Portal des Raischibetunnels mit der Unfallstelle.
Das durch den Aufprall völlig beschädigte Auto (l.) und Blick auf das Portal des Raischibetunnels mit der Unfallstelle. Bild: Kapo SG
Am Dienstagnachmittag prallte das Auto einer 77-Jährigen in Mols auf der Autobahn A3 gegen das Portal des Raischibetunnels. Die Lenkerin wurde unbestimmt verletzt. Die AP3-Luftrettung flog sie ins Spital.

Die 77-jährige Frau fuhr kurz vor 14:10 Uhr mit ihrem Auto auf der Autobahn A3 Richtung Zürich. Dabei geriet das Auto an den rechten Fahrbahnrand. Folglich prallte ihr Auto gegen das Tunnelportal des Raischibetunnels. Durch den Aufprall wurde das Auto nach links abgewiesen. Es schleuderte Richtung Tunneleingang und kam quer zur Fahrtrichtung auf dem Überholstreifen zum Stillstand.

Die Frau zog sich unbestimmte Verletzungen zu, wurde vor Ort durch den Rettungsdienst betreut und musste dann von der AP3-Luftrettung ins Spital geflogen werden.

Eineinhalbstündige Sperrung der Fahrbahnen in Richtung Zürich

Aus dem Auto drang nach dem Aufprall Rauch, weshalb auch die zuständige Feuerwehr aufgeboten wurde. Der aufsteigende Rauch konnte jedoch bereits durch die ausgerückten Polizeipatrouillen mit Feuerlöschern erstickt werden. Beide Fahrbahnen in Fahrtrichtung Zürich mussten zwischen Flums und Murg während rund 1.5 Stunden für sämtlichen Verkehr gesperrt werden. Der Verkehr wurde in Flums abgeleitet. Am Auto entstand Totalschaden.

Im Einsatz standen mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen, der Rettungsdienst mit Notarzt, die AP3-Luftrettung sowie die zuständige Feuerwehr und der Nationalstrassenunterhalt.

Kapo SG