Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Uznach
28.04.2022

Viren legten die Fasnacht flach

Aufgrund der ausgefallenen Umzüge, muss man sich mit einem Archivbild der Buchwaldhexen begnügen.
Aufgrund der ausgefallenen Umzüge, muss man sich mit einem Archivbild der Buchwaldhexen begnügen. Bild: Werner Hofstetter, Linth24
Bei frühlingshaften Temperaturen denkt man nicht an Fasnacht, ausser man sei eine Uznacher-Buchwaldhexe und nehme an deren Hauptversammlung teil.

Wie Remo Müller, Zunftmeister bei den Buchwaldhexen Uznach, an der Hauptversammlung vom 22. April 2022 erwähnte, waren es zwei nicht einfache Jahre. Es kam keine Narrenfreude auf. Wegen Pandemie fanden keine Umzüge, Maskenbälle, Guggertreffen, Kästeilet und Narrengottesdienst statt. Der Umzugswagen, sprich Hexenhaus, wurde im Remisen still eingelagert. Aber als oberstes Ziel galt für alle: „Gesundheit kommt vor dem Vergnügen“.

An der Hauptversammlung kam es zu einem grösseren Charchenabtausch der zur Stärkung des Zunftrats dienen wird. Vorerst aber orientierte Kassierin Romana Meier-Lehmann über die Finanzen und stellte fest „0 auf 0 geht auf“- Die Mitgliederbeiträge deckten die geringen Unkosten, so dass kein Defizit entstand. Im Zunftrat reichten Romana Meier und Pascal Leuzinger, Zunftschreiber, ihren Rücktritt ein. Nebst Neuwahl von Markus Boos und Pascal Scherrer wurden die Charchen neu aufgeteilt. Remo Müller (bisher) bleibt Zunftmeister, Lydia Gebs (bisher) Vizezunftmeister und Zunftschreiber. Markus Boos (neu) Kassier, Pascal Scherrer (neu) Umzugschef, Karin Hofstetter (bisher) Markt und Kleiderverwalterin. Pendent ist immer noch ein Wagenchef. Als Buchprüfer amten weiter Ehrenzunftmeister Reto Hofstetter und Ehrenzünftler Peter Müller. Die fünf Hexenaustritte wurden durch acht Neueintritte wett gemacht.

Die Buchwaldhexen mit rund 60 Mitgliedern sind eine der grössten Fasnachtsgruppe im Linthgebiet. Bereits liegen schon Anmeldungen vor für Anlässe im 2023. Vorerst erlebt man die Buchwaldhexen aber am Maimarkt und am Klausmarkt mit einem „Hexenbeizli“ und am 11.11. mit der stimmigen Kästeilet. Bei einem feinen Nachtessen im Hotel „Seehof“ genossen die Buchwaldhexen den Abschluss der Fasnachtszeit 2022 und freuen sich auf die Eröffnung der neuen Fasnachtsszene.

Werner Hofstetter, freier Mitarbeiter bei Linth24