Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Eschenbach
10.04.2022
11.04.2022 21:06 Uhr

Deponieprojekt Ermenswil: Sondernutzungsplan ist da

Neben dem Kiesabbau sollen hier unverschmutzter Aushub und leicht belastete Bauabfälle eingefüllt werden.
Neben dem Kiesabbau sollen hier unverschmutzter Aushub und leicht belastete Bauabfälle eingefüllt werden. Bild: zVg
Für das Abbau- und Deponieprojekt der Schmucki Kies + Tiefbau AG im Gebiet Sonnenfeld in Ermenswil liegt nun ein Sondernutzungsplan vor. Vor dessen Auflage ist eine öffentliche Infoveranstaltung geplant.

Die zur JMS-Gruppe gehörende Schmucki Kies + Tiefbau AG möchte im Gebiet Sonnenfeld in Ermenswil Kies abbauen und die Grube mit unverschmutztem Aushubmaterial sowie leicht belasteten Bauabfällen wieder auffüllen.

Das Begehren wurde über die vergangenen Jahre von Gemeinde, Region und Kanton umfassend geprüft, sodass nun ein Sondernutzungsplan vorliegt. Bevor dieser öffentlich aufgelegt wird, findet eine Informationsveranstaltung für die Bevölkerung statt.

Seit Mitte der 1990er Jahre als Standort im Richtplan

Das Abbau- und Deponieprojekt Sonnenfeld beschäftigt den Gemeinderat seit geraumer Zeit. Das Gebiet ist seit Mitte der 1990er Jahre im kantonalen Richtplan als Deponie-Standort enthalten mit dem Ziel, eine hinreichende Entsorgung für Bauabfälle in der Region Linthgebiet zu gewährleisten.

Das nun vorliegende Projekt wurde vor bald vier Jahren initiiert und seither sowohl seitens der Gemeinde als auch von der Region und dem Kanton eingehend geprüft.

Mitwirkungsverfahren hat zu Projektanpassungen geführt

Im Sommer 2019 wurde ein umfassendes Mitwirkungsverfahren zum Vorhaben durchgeführt. Die Ergebnisse daraus, sowie die Erkenntnisse aus dem von der Region in Auftrag gegebenen unabhängigen Verkehrsgutachten, haben zu einer Redimensionierung des Projekts und weiteren Plananpassungen geführt. Die überarbeiteten Baugesuchsunterlagen wurden Ende Juli 2021 bei der Gemeinde eingereicht.

Nach Vorprüfung durch die Bauverwaltung konnte der Gemeinderat im Rahmen seiner vergangenen Sitzungen über das Vorhaben befinden. Dabei wurde beurteilt, ob das Gesuch den geltenden Vorschriften entspricht und inwiefern den Rückmeldungen aus der Bevölkerung Rechnung getragen wurde. Die Prüfung hat gezeigt, dass die Schmucki Kies + Tiefbau AG zu einem grossen Teil auf das Ergebnis des Mitwirkungsverfahrens eingegangen ist und entsprechende Projektanpassungen vorgenommen hat.

Detailfragen und flankierende Massnahmen sind geklärt

Weitere flankierende Massnahmen betreffend Verkehr, Sicherheit und Immissionen wurden im Zuge der kürzlich abgeschlossenen Verhandlungen mit der Bauherrschaft geregelt. Dazu zählen konkret die sichere Ausgestaltung der Zu- und Wegfahrt, Sperrzeiten zur Erhöhung der Schulwegsicherheit und eine freiwillige Temporeduktion auf

45 km/h. Auch eine Abgeltung an die Gemeinde, welche in einen Erholungsfonds fliessen wird, konnte mit der Bauherrin verbindlich vereinbart werden.

Projekt wird im Mai öffentlich vorgestellt

So konnte der Gemeinderat nun den Sondernutzungsplan erlassen und zusammen mit dem überarbeiteten Projekt zuhanden des Auflage- und Genehmigungsverfahrens verabschieden.

Das Vorhaben wird der Bevölkerung anlässlich einer Informationsveranstaltung am 11. Mai 2022 vorgestellt. Anschliessend folgt die öffentliche Auflage vom 23. Mai bis 21. Juni 2022.

Finale Prüfung und Genehmigung durch Kanton

Nach Abschluss des kommunalen Auflage- und Genehmigungsverfahrens prüft der Kanton abschliessend, ob das Vorhaben die gesetzlichen Anforderungen erfüllt und ob der Planungs- und Bewilligungsprozess im geforderten Rahmen abgelaufen ist.

Erst mit der kantonalen Genehmigung wird der Sondernutzungsplan rechtskräftig.

Kurzinfo

Anlass: Informationsanlass zum Abbau- und Deponieprojekt Sonnenfeld
Termin: Mittwoch, 11. Mai 2022, 19:00 bis 20:30 Uhr
Ort: Dorftreff Eschenbach, Rapperswilerstrasse 18, 8733 Eschenbach

Gemeinde Eschenbach