Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Fussball
03.04.2022
03.04.2022 11:05 Uhr

FCRJ siegt im Wallis

FCRJ Trainer Heris Stefanachi hat seine Mannschaft gut auf den Gegner eingestellt. Gegen die U21 des FC Sion resultierte ein klarer 2:0 Erfolg.,
FCRJ Trainer Heris Stefanachi hat seine Mannschaft gut auf den Gegner eingestellt. Gegen die U21 des FC Sion resultierte ein klarer 2:0 Erfolg., Bild: FCRJ
Der FCRJ siegt gegen das Tabellenschlusslicht FC Sion U21 mit 2:0. Die Tore fielen alle in der 1. Halbzeit.

Die lange Reise ins Wallis hat sich gelohnt: Der FCRJ kehrt mit drei Punkten im Gepäck zurück ins Grünfeld. Es dauerte bis in die 27. Minute, und einige gute Chancen durch Sion, die es zu überstehen galt. Doch in besagter 27. Minute war Saliji zur Stelle und erzielte das 1:0 für den FCRJ – praktisch aus dem Nichts heraus. Sion kam zum Einwurf, etwa fünf Meter vom 16-er entfernt. Der Einwurf Richtung Mitte wurde vom FCRJ abgefangen und der Ball kam zu Rijad Saliji, der aus gut und gerne 25 Meter abzog und mit seinem «Sonntagsschuss» den Torhüter von Sion in der unteren Ecke bezwang.

Es war die Phase des FCRJ: Nur kurz nach dem Tor hatte Noah Jones eine aussichtsreiche Chance, die aber am Ergebnis (noch) nichts veränderte. In der 39. Minute war es dann Dario Marcon, der die zu diesem Zeitpunkt mehr als verdiente 2:0-Führung erzielte. Auch er nahm sich ein Herz, etwas weniger weit als Saliji zuvor, aber immer noch aus gut 14 Metern und schoss von dort unhaltbar zum 2:0 ein. Das war dann gleich auch das Halbzeitresultat.

In der zweiten Halbzeit startete der FCRJ mit dem gleichen Einsatz wie in der ersten, und man spürte, dass der FCRJ in Sion nichts anbrennen lassen wollte. Doch in der 50. Minute musste der FCRJ einen herben Schlag einstecken. Der bereits in der 1. Halbzeit verwarnte Stettler sah  die zweite gelbe Karte und wurde von Schiedsrichter vom Platz gestellt. Um es vorwegzunehmen, auch diesen «Taucher» überstand der FCRJ gut. Die Rosenstädter hatten weiter gute Chancen, und am Schluss wurde es nochmals intensiv, aber das gute Ende gehörte dem FCRJ und die Mannschaft konnte mit drei Punkten im Koffer die Reise zurück nach Jona antreten.

Die Aufstellung, den Liveticker und die Videos zu den Toren finden Sie hier.

Am nächsten Mittwoch kommt es zuhause zum nächsten Spiel, Gast wird der FC Bavois sein. Anpfiff im Grünfeld ist um 19.30 Uhr.

FCRJ