Gommiswald
24.09.2018

WÄHREND FAHRT IN BRAND GERATEN

Am Sonntag um 17:40 Uhr, hat auf der Ottenhofenstrasse ein Auto angefangen zu brennen. Es dürfte sich um einen technischen Defekt handeln.

Ein 33-Jähriger fuhr von Nuolen Richtung Uetliburg, als er plötzlich bemerkte, dass er das Gaspedal nicht mehr betätigen konnte. Kurz darauf bemerkte er Rauch aus dem Fahrzeug steigen. Er hielt sofort an, woraufhin bereits Flammen aus der Motorhaube drangen. Ein herbeigeeilter Anwohner konnte den Brand mittels Feuerlöscher noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr sofort löschen. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. Gemäss jetzigen Erkenntnissen muss von einem technischen Defekt ausgegangen werden. Das Kompetenzzentrum Forensik klärt derzeit die genaue Brandursache ab.

(Originalmeldung, Autor: Kapo St. Gallen)