Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Eishockey
22.01.2022
22.01.2022 08:33 Uhr

SCRJ Lakers: Das ist Clubrekord

Dominic Lammer scheitert am Genfer Torhüter Dominic Nyffeler.
Dominic Lammer scheitert am Genfer Torhüter Dominic Nyffeler. Bild: Thomas Oswald
21.01.2022 - Die SCRJ Lakers beenden die Siegesserie von Genf-Servette und gewinnen 2:1 nach Penaltyschiessen. Damit brechen sie den Rekord an gesammelten Punkten pro Saison, und das 10 Spiele vor Ende der Meisterschaft.

Nach den letzten zwei hart erkämpften Siegen gegen die SCL Tigers war heute mit Genf-Servette eine Mannschaft zu Gast, die in den letzten Wochen enorm aufgeblüht und dementsprechend erfolgreich ist. Ein Blick auf die aktuelle Tabelle zeigt aber noch immer, dass sich die SCRJ Lakers hartnäckig zeigen und ihre Position erfolgreich halten können. 

Auf Augenhöhe

Die Partie war von Beginn weg relativ ausgeglichen, wobei die Gäste aus Genf sich eher ein Chancenplus herausspielen konnten. So war es nicht verwunderlich, dass Servette in der 15. Minute glücklich in Führung gehen konnten, und zwar dank einem Eigentor von Rappi-Verteidiger Fabian Maier. Keine zwei Minuten später jubelten aber auch die SCRJ Lakers und die 3721 Zuschauer in der SGKB Arena. Emil Djuse drückte in Überzahl von der blauen Linie ab. Dessen Schuss wurde von Zack Mitchell erfolgreich abgelenkt zum 1:1-Ausgleich. 

In der regulären Spielzeit fielen keine Tore mehr, was auch den tadellosen Leistungen der beiden Torhüter zu verdanken ist. 

Bruderduell der Goalies

Das Bruderduell der Goalies brachte äusserste Spannung. Melvin Nyffeler als Schlüsselfigur der SCRJ Lakers, auf der Gegenseite Dominic Nyffeler, der von Kloten an Genf ausgeliehen wurde. Die beiden Torhüter spielten zwar schon öfters gegeneinander, jedoch noch nie in der obersten Schweizer Eishockey Liga. 

Dass die Partie somit erst im Penaltyschiessen entschieden wurde, passt zum positiven Verhältnis der beiden Brüder und der vorbildlichen Einstellung gegenüber dem Sport und der Familie. 

Clubrekord gebrochen

Dank dem heutigen Sieg brechen die SCRJ Lakers den bisherigen Clubrekord der gesammelten Punkte pro Saison. Bereits vor dem Spiel waren die 76 Punkte aus der Saison 2007/08 egalisiert, deshalb war nach den regulären 60 Minuten schon klar, dass dieser Rekord heute gebrochen wurde. Die Meisterschaft dauert aber noch weitere 10 Spiele - so bleibt den SCRJ Lakers sogar noch die Möglichkeit, die 100 voll zu bekommen. 

Bereits morgen geht es weiter beim Auswärtsspiel in Fribourg. Wie sich die SCRJ Lakers gegen den Leader schlagen, erfahren Sie hier auf Linth24.

Telegramm:

SCRJ Lakers - HC Genf-Servette

SGKB Arena, Rapperswil-Jona
3721 Zuschauer
Schiedsrichter: Daniel Stricker (91), Stefan Hürlimann (13); Michael Stalder (21), Georges Huguet (18)
Tore: 14:48 Jooris (Tömmernes, Winnik) 0:1; 16:04 Mitchell (Djuse, Rowe) 1:1
Strafen: 2x2 plus 1x5 Minuten gegen SCRJ Lakers; 4x2 plus 1x 5 plus 20 Minuten gegen HC Genf-Servette

SCRJ Lakers: Nyffeler (Bader); Djuse, Vouardoux; Profico, Jelovac; Maier, Aebischer; Sataric; Cervenka, Cajka, Lammer; Eggenberger, Rowe, Lehmann; Neukom; Dünner, Wick; Brüschweiler, Mitchell, Zangger

HC Genf-Servette: Nyffeler (Hughes); Tömmernes, Karrer; Maurer, Vatanen; Le Coultre, Völlmin; Jacquemet; Winnik, Filppular, Miranda; Vermin, Richard, Jooris; Smirnovs, Pouliot, Moy; Vouillamoz, Berthon, Antonietti; Riat

Sonja Hitz