Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Eschenbach
13.12.2021
13.12.2021 15:48 Uhr

Gemeinderat Eschenbach: Positive Zwischenbilanz

Mitglieder des Gemeinderats Eschenbach sind: (oben, v.l.n.r) Cornel Aerne, Karen Peier, Reto Gubelmann, (unten, v.l.n.r.) Roman Rüegg, Ursula Riederer, Thomas Fäh und Marcel Rohner.
Mitglieder des Gemeinderats Eschenbach sind: (oben, v.l.n.r) Cornel Aerne, Karen Peier, Reto Gubelmann, (unten, v.l.n.r.) Roman Rüegg, Ursula Riederer, Thomas Fäh und Marcel Rohner. Bild: Linth24
Hinsichtlich der Umsetzung seines diesjährigen Arbeitsprogramms stellt der Gemeinderat fest, dass viele Projekte gut vorangeschritten seien. Gute Nachrichten gibt's auch zur Rechnung 2021.

Jeweils im Herbst prüft der Gemeinderat den Zwischenstand der im Arbeitsprogramm festgehaltenen Vorhaben für das laufende Jahr. Auch die Budgeteinhaltung wird schon vor dem Jahresende einer Zwischenkontrolle unterzogen. So können allfällige Rückstände erkannt, ausstehende Einnahmen eingefordert und dringliche Projektschritte bis Ende Jahr noch angegangen werden.

Arbeitsprogramm: Mehrere Vorhaben noch pendent

Die diesjährige Zwischenbilanz zum Arbeitsprogramm zeigt, dass zahlreiche Projekte gut vorangeschritten bzw. zum Teil bereits umgesetzt sind.

Einige Vorhaben müssen in den verbleibenden Wochen des laufenden Jahres noch weiter vorangetrieben oder in das nächstjährige Arbeitsprogramm übernommen werden. Dazu zählen die Erarbeitung des Tempo-30-Konzepts, sowie die Ausarbeitung eines Konzepts für einen Pumptrack für Fahrräder und Kickboards. Ebenfalls pendent ist die Standortsicherung für ein neues, zentrales Feuerwehrdepot.

Das ganze Arbeitsprogramm findet sich unter www.eschenbach.ch/arbeitsprogramm. Über die Fortschritte der einzelnen Bereiche wird laufend im «Eschenbach aktuell» berichtet.

Deutliche Besserstellung bei der Rechnung

Bei der Zwischenkontrolle zum Budget 2021 zeigt sich ein erfreuliches Bild. Es darf gegenüber der Planung mit einer deutlichen Besserstellung gerechnet werden. Somit wird wohl auch der budgetierte Eigenkapitalbezug von 0,5 Mio. Franken nicht vorgenommen werden müssen.

Das gute Zwischenergebnis ist insbesondere auf höhere Erträge (Steuereinnahmen inkl. Grundstückgewinn- und Handänderungssteuern) zurückzuführen. Erneut hat die Coronavirus-Pandemie in verschiedenen Bereichen Auswirkungen auf die Jahresrechnung. Gesamthaft können jedoch die Mindererträge bzw. Mehraufwendungen durch Minderaufwendungen kompensiert werden.

Dieser Zwischenstand gibt den Startschuss für den bevorstehenden Jahresabschluss. Die definitiven Steuer- und Rechnungsergebnisse werden im ersten Quartal 2022 vorliegen.

Gemeinde Eschenbach / «Eschenbach aktuell»