Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Eishockey
10.12.2021

Natiaufgebot: Kein Lakers-Spieler dabei

Trotz erfolgreicher Saison: Aus dem Lager der Lakers wird kein Spieler für die Nationalmannschaft aufgeboten.
Trotz erfolgreicher Saison: Aus dem Lager der Lakers wird kein Spieler für die Nationalmannschaft aufgeboten. Bild: Keystone
Bald trägt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft das letzte Vorbereitungsturnier in Visp vor den Olympischen Spielen aus. Von den Rapperswil-Jona Lakers ist kein Spieler im Aufgebot.

Das Aufgebot der Nationalmannschaft überrasche aus Sicht von Rapperswil-Jona, denn die Lakers haben einen super Lauf in der Meisterschaft, liegen an zweiter Stelle und haben zahlreiche junge Talente im Kader. Dennoch ist kein Spieler aufgeboten. Am 16. Dezember spielt die Schweiz gegen Lettland, am 17. spielen dann die Sieger im Final und die Verlierer um den dritten Platz. Den zweiten Halbfinal bestreiten die Slowakei und Norwegen.

Zum Aufgebot von Nati-Coach Patrick Fischer wurde bemerkt, dass keine Spieler vom Deutschland Cup dabei seien, aber sieben Spieler aus dem WM-Aufgebot vom vergangenen Frühling. Fischer bezeichnet dieses Turnier als Olympia-Hauptprobe und er wolle im Hinblick auf Olympia möglichst viele potentielle Kandidaten sichten. Linth24 fragt sich: Wird also keine Lakers-Spieler an der Olympiade vertreten sein?

«Müssen es akzeptieren»

Linth24 fragte den Kommunikationschef der Rapperswil-Jona Lakers, Stefan Bürer, was er zu diesem Aufgebot meinte: «Ausser Davos und Ambri, wegen Spengler Cup, und das letztplatzierte Ajoie stellen alle anderen Teams der National League Spieler für die Nati. Nur die Lakers wurden übergangen. Doch ich bin ja nicht Nationalcoach und muss das akzeptieren.»

Hans Peter Rathgeb, freier Mitarbeiter Linth24