Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Kaltbrunn
16.11.2021

Sondernutzungsplan Sonnhalde: Waldabstand

Das Planungsgebiet (rot eingekreist) befindet sich an der Waldfläche westlich des Quartiers Sonnhalde.
Das Planungsgebiet (rot eingekreist) befindet sich an der Waldfläche westlich des Quartiers Sonnhalde. Bild: Strittmatter Partner AG / Geoportal
Wegen eines Bebauungsprojekts am Rand der Sonnhalde legt der Gemeinderat Kaltbrunn den Sondernutzungsplan zur Reduktion des Waldabstandes für Anlagen bis 14. Dezember 2021 öffentlich auf.

Am nordwestlichen Rand des Wohnquartiers Sonnhalde befindet sich ein kleiner Wald. Damit die an den Wald angrenzenden Grundstücke Nrn. 1633 und 1628 zweckmässig bebaut werden können, hat der Gemeinderat den Grundeigentümern die Reduktion des Waldabstandes für Anlagen auf 10 Meter in Aussicht gestellt.

Der entsprechende Sondernutzungsplan wurde im September einem Mitwirkungsverfahren unterstellt.

Ergebnisse Mitwirkungsverfahren

Innerhalb der Mitwirkungsfrist sind vereinzelte Stellungnahmen eingegangen. Die Antragsteller machten geltend, das Vorhaben schaffe ein Präjudiz und im Interesse der Umwelt sei auf die Ausnahmebewilligung zu verzichten.

Der Rat hat die Rückmeldungen beurteilt und aus den nachfolgenden Gründen entschieden, an der Ausnahmebewilligung festzuhalten:

  • Die im Überbauungsplan «Altersheimstrasse» aus dem Jahr 2013 vorgesehenen Umgebungsflächen liessen sich ohne Reduktion des Waldabstands nicht bestimmungsgemäss ausnutzen.
  • In diesem Punkt weicht der Überbauungsplan vom Baureglement ab. Vergleichbare Fälle mit einem solchen Widerspruch bestehen nicht. Der Entscheid schafft dadurch kein Präjudiz.
  • Der Gegensatz wurde beim Erlass des Überbauungsplanes 2013 weder durch die Gemeinde noch durch den Kanton oder die Öffentlichkeit erkannt. Der nun erarbeitete Sondernutzungsplan bereinigt dieses Versäumnis und ermöglicht eine Nutzung der Grundstücke Nrn. 1628 und 1633 nach den Vorgaben des Überbauungsplanes.
  • Die Reduktion gilt nur für einen sehr kleinen Teil der Waldfläche. Die Ausnahme wird auf Anlagen beschränkt, für Bauten gilt weiterhin der reguläre Abstand von 15 Metern. Die Auswirkung auf die Umwelt ist damit geringfügig und die Ausnahmebewilligung verhältnismässig.

Der Sondernutzungsplan zur Reduktion des Waldabstandes für Anlagen liegt vom 15. November bis 14. Dezember 2021 im Eingangsbereich Gemeindehaus Dorfstrasse 5 zur Einsichtnahme auf (siehe amtliches Inserat). Die Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken im Umkreis von 30 Metern erhalten eine persönliche Anzeige.

Eine Zusammenstellung der Dokumentation findet sich auf der Website der Gemeinde Kaltbrunn.

Gemeinde Kaltbrunn