Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
29.09.2021

Restaurant «Rathaus» könnte bald wieder aufgehen

Das stolze «Rathaus» ist seit gut einem Jahr verwaist.
Das stolze «Rathaus» ist seit gut einem Jahr verwaist. Bild: Jérôme Stern/LInth24
Seit rund einem Jahr ist das Restaurant «Rathaus» in der Rapperswiler Altstadt geschlossen. Nun zeichnet sich ein Neuanfang ab – die Ortsgemeinde ist im Gespräch mit einem Interessenten.

Gut zehn Jahre lang wirteten Carmen Thommen und Markus Kahrle im Restaurant «Rathaus» – doch im letzten Sommer warfen sie nach dem ersten Lockdown das Handtuch. Darauf begann die Besitzerin der Liegenschaft, die Ortsgemeinde Rapperswil-Jona, mit der Suche nach einer Nachfolge. Tatsächlich stand man im Herbst 2020 schon in Vertragshandlungen mit einem neuen Pächter.

Diese seien auch recht weit gediehen, sagt Christoph Sigrist, Geschäftsführer der Ortsgemeinde. «Anfangs Dezember zog sich der Interessent aber zurück. Und wir wissen nicht genau, was die Hintergründe waren», so Sigrist weiter. 

Das Restaurant «Rathaus» bietet Räume für verschiedenste Gelegenheiten. Bild: Jérôme Stern/LInth24

Stillstand während des Lockdowns

Als im letzten Dezember der zweite Lockdown in Kraft trat, legte man bei der Ortsgemeinde die Suche auf Eis. Die Stimmung unter den Gastronomen war damals nicht gerade optimistisch. Doch seien mittlerweile wieder Verhandlungen im Gange, meint Christoph Sigrist. «Derzeit sprechen wir mit einem ernsthaften Interessenten, die Verhandlungen sind relativ weit fortgeschritten.» Mehr könne er momentan jedoch nicht verraten.

Kleinere Arbeit vor einem Neubeginn

Klar ist, dass vor einem Neubeginn noch kleinere Arbeiten anstehen. So zum Beispiel im Fall einiger Fugen bei der Aussentreppe: Kürzlich stellte man anlässlich eines routinemässigen Kontrollgangs fest, dass sich in einer der Toiletten Feuchtigkeit gesammelt hat. Als Ursache konnte man mehrere undichte Fugen bei der Aussendichte eruieren. Sigrist versichert, dass es sich dabei um eine normale Abnutzung der betroffenen Fugen handle. Zur Sicherheit würden demnächst alle Treppenfugen erneuert. 

Man darf also gespannt bleiben, was sich in nächster Zeit im Restaurant Rathaus tun wird.

Jérôme Stern, Linth24