Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Benken
22.09.2021

Der schönste Hofladen steht in Benken

Der Hofladen der Familie Schuler aus Benken wurde zum schönsten Hofladen der Schweiz ernannt.
Der Hofladen der Familie Schuler aus Benken wurde zum schönsten Hofladen der Schweiz ernannt. Bild: Schweizer Ostverband
Der Schweizer Obstverband und der LANDfreund haben den schönsten Schweizer Hofladen 2021 ausgezeichnet. Der Hofladen der Familie Schuler vom Ludihof in Benken wurde zum Gewinner gekürt.

Die Anzahl Bauernbetriebe, die Produkte direkt ab Hof verkaufen, hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Ein Grund für den Schweizer Obstverband (SOV) und den LANDfreund die zweite Nationale Prämierung zu lancieren und die schönsten Hofläden zu bewerten und auszuzeichnen. Aus der ganzen Schweiz haben 100 Hofladenbetriebe beim gemeinsamen Wettbewerb mitgemacht.

Grosse Bandbreite

Die Bandbreite der Bewerber war gross: Es gab Bauernfamilien, die seit Generationen einen Hofladen betreiben, und Newcomer, die mit Enthusiasmus frisch gestartet sind. Bewertet wurde nach den Kriterien: Produkte der Schweizer Landwirtschaft, Gesamtkonzept passend zum Betrieb, Qualität der Produkte, Sortiment, Präsentation. Ein wichtiges Kriterium war zudem das Ambiente. Nach Sichtung der Anmeldeunterlagen hat die Jury 30 Favoriten besucht. Nun steht der Gewinner fest: Schuler's Hofladen vom Ludihof in Benken.

«Nicht damit gerechnet»

Mit dem Sieg habe die Familie gar nicht gerechnet, eigentlich wollte man mit der Anmeldung beim Wettbewerb nur schauen, wo man etwa steht mit dem Hofladen, erklärt Franz Junior. Nun sind alle Schulers natürlich mächtig stolz, den Titel «Schönster Hofladen» entgegen zu nehmen.

  • Die Familie Schuler: (v.l.n.r) Corinne und Franz Schuler mit ihrer zehnmonatigen Tochter Leonie und die Eltern von Franz, Monika und Franz Senior. Bild: Kirsten Müller, Raja Läubli
    1 / 5
  • Zum schönster der Schweiz gekürt: Der Hofladen der Familie Schuler. Bild: Kirsten Müller, Raja Läubli
    2 / 5
  • Bild: Kirsten Müller, Raja Läubli
    3 / 5
  • Der Ludihof in Benken. Bild: Kirsten Müller, Raja Läubli
    4 / 5
  • Bild: Kirsten Müller, Raja Läubli
    5 / 5

Das Juryurteil

Das Urteil der Jury, geschrieben von Silvia Amaudruz (Vorstand Schweizerischer Bäuerinnen- und Landfrauenverband, Le Montsur-Lausanne), lautet wie folgt:

«Der schönste Hofladen 2021 überzeugte uns mit einem gut bedachten Gesamtkonzept. Ambiente und Atmosphäre treffen voll ins Schwarze, die Qualität der Produkte ist top, Beratung und Bedienung sind persönlich und authentisch. Die Anbindung an den Hof perfekt, die Ausschilderung überzeugt, und auch Parkplätze sind vorhanden. Hinter der Direktvermarktung steckt eine grosse Portion Frauenpower, und eigentlich sei der Hofladen vor langer Zeit aus der Not entstanden, sagen Schulers. Bei der Hofübergabe entschied sich die Familie bewusst für Direktvermarktung und stieg aus der Milchviehhaltung aus. So entstanden der tolle Hofladen und die perfekt ausgestatteten Verarbeitungs- und Lagerräume, davon konnten wir uns beim Jurybesuch überzeugen. Direktvermarktung heisst nicht Stillstand, sondern steht für Dynamik, von Saison zu Saison entwickelt sich das Sortiment weiter oder entstehen neue Absatzwege. So ist das auch bei Schulers. An Ideen mangelt es nicht. Ich bin gespannt, was alles noch entstehen wird. Im Namen der Jury gratuliere ich der Familie Schuler, Seniors und Juniors, aufs Herzlichste und wünsche weiterhin viel Erfolg und Motivation für die Zukunft.»

Wie geht es weiter für die Familie Schuler?

Neu seit diesem Jahr sind Spargel und Erdbeeren auf dem Feld der Familie Schuler. Franz Senior versuchte sich im Anbau von Hartweizen. Das sei in die Hose gegangen, aber das Ziel, aus eigenem Getreide das Mehl für die Teigwaren zu produzieren, bleibe trotzdem bestehen. Sie wollen auf jeden Fall die Vermarktung der Volleiproduktion anpacken und setzen auf Restaurants, Hotels und Bäckereien. Potenzial sehen sie im Onlinebereich und dem digitalen Shop.

Linth24/ Landfreud