Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Sport
07.09.2021

Einheimische Rastis holen sich den TVR-Jubiläums-Cup

Die Rastis hatten am Beachvolleyball-Cup den besseren Start und das bessere Ende im Final gegen STV Wangen 2.
Die Rastis hatten am Beachvolleyball-Cup den besseren Start und das bessere Ende im Final gegen STV Wangen 2. Bild: TV Reichenburg
Die TVR-Rastis gewinnen sensationell den Jubiläums-Beachvolleyball-Cup in Reichenburg. Sie setzen sich in einem nervenaufreibenden Finalspiel mit 23:21 gegen STV Wangen 2 durch.

Der Anlass stand im Zeichen des 100-Jahr-Jubiläums des Turnverein Reichenburg, perfekt eingebettet darin war der Empfang der Beach-Volleyball Europameisterinnen Tanja Hüberli und Nina Betschart. In je zwei Sechser-Gruppen wurde in der Vorrunde um die Qualifikation für die Viertelfinals gespielt. Acht von den zwölf Teams kamen weiter. Via Viertelfinal und Halbfinal wurden die Finalisten ermittelt. Das Spiel um Rang drei war eine klare Angelegenheit für die Geheimfavoriten Beach-Bulldogs, die mit 18:9 dem Überraschungsteam Gmeind keine Chance liess.

Fulminanter Finalstart

Die Final-Affiche war die Rastis gegen Wangen 2. In der Vorrunde hatte STV Wangen 2 noch das bessere Ende für sich. Die Rastis starten fulminant und gingen 2:0 in Führung. Die Wangner reagierten und egalisierten das 2:2. Die Rastis zogen auf und davon. Sie gingen mit einem komfortablen 11:7 in die Kurzpause. Nach dem Seitenwechsel bauten die Rastis den Vorsprung sogar 12:7 aus. Doch dann trug Der STV Wangen 2 nach und nach schöne Spielzüge vor und stellte seine Eigenfehler ab. Mit Erfolg. Sie punkteten und glichen zum 14:14 aus.

Die Wangner am Spedieren des Balles zur anderen Netzseite unter den strengen Augen des ETF-2019-Oberturner Severin Weiss in Schwarz. Bild: TV Reichenburg

Wechselndes Momentum

Das Buchberg-Team um Captain Janis Schnellmann schien den Tritt im Finale gefunden zu haben und führte mit 18:15. Das Momentum lag bei Wangen zwei. Die Rastis steckten nicht auf und rissen mit vier Punkten in Folge die Führung mit 19:18 an sich. Wangen konterte und ging seinerseits wieder und ging mit 20:19 in Führung und hatte Matchball, der wurde jedoch durch die Rastis mit 20:20 zunichte gemacht.

Bild: TV Reichenburg

An Spannung nicht zu überbieten

Mit 21:20 stand Wangen vor dem zweiten Matchball. Auch diesen Entscheidungsball wehrten die Rastis zum 21:21-Ausgleich ab. Nervenkitzel pur. Die Zuschauer waren aus dem Häuschen. Das Publikum, teils für Wangen und teils für die Reichenburger Rastis, peitschten ihre Lieblinge an. Keiner hielt es mehr an diesem denkwürdigen Samstagabend auf den Sitzen in der Mehrzweck-Arena. Nun hatten die Rastis mit 22:21 ihren ersten Matchball. Wangen setzte alles auf eine Karte und zu einem Smash an. Die Rastis blockten am Netz. Der Ball fiel auf Wangner Seite zu Boden. Die Entscheidung. Die Rastis holten sich mit einer nervenstarken Leistung den Jubiläums-Beachvolley-Cup-Turniersieg mit 23:21. Am Schluss zollten sich die Gegner mit Handshake Respekt für ein würdiges Finale. Beide Captains (Janis Schnellmann für STV Wangen 2 und Nicolas Rast für Rastis) hatten am Schluss nur lobende Worte für das Gegenüber übrig.

Das Podest von links nach rechts: STV Wangen 2 als Zweite; Rastis (TVR) als Sieger; Beach Bulldogs als Dritte (TVR-ü35). Bild: TV Reichenburg

Jubiläumsanlass

Die Preisvergabe nahm Organisation-Duo Andrin Schmucki zusammen mit Maria Kistler vor. Das Duo hat den Jubiläum-Anlass in perfekter Manier aufgegleist. Am Turnierende sah man auch mit Nicole Ackermann eine überglückliche Präsidentin: «Wir mussten viele Jubiläumsanlässe infolge Corona fallen lassen. Wenigstens konnten wir den Jugendriegentag im Frühjahr durchführen.»

Die erste Vorsteherin in der 100-jährigen Vereinsgesichte freut sich auf weitere TVR-Jubiläumsaktionen: «Demnächst wird ein Online-Quiz für die Öffentlichkeit lanciert und der Jubiläumsausflug steht Ende September an. Am Samstag, 23. Oktober 2021, folgt der Höhepunkt mit Jubiläumsfeier und Fahnenweihe.» Im Auge behält die Präsidentin immer die Covid-19-Lage. Die Präsidentin gibt sich kämpferisch und zuversichtlich: «Unser Jubiläum lassen wir uns nicht nehmen.» Ein gelungener Beachvolley-Cup zu Ehren des 100-jährigen Bestehens fand ein gemütlicher und lauschiger Ausklang auf Festbänken unter freiem Sternhimmel.

Rangliste

  • 1. Rastis (Captain Nicolas Rast C, Pascal Rast, Philippe Rast, Yannick Rast, Janine Rast)
  • 2. STV Wangen 2 (Captain Janis Schnellmann, Noreen Patt, Jonas Küttel, Loris Laib)
  • 3. Beach Bulldogs (Captain Philipp Schefer, Alois Lovric, Dominic Keller, André Senn, Pascal Bader)
  • 4. Gmeind
  • 5. Team Körperschule
  • 6. Vorstand
  • 7. Young Rings
  • 8. Lucky Lukes
  • 9. Technisches Komitee
  • 10. Mamatanan
  • 11. Jupesabeju-Aktivturnerinnen;
  • 12. STV Wangen 1.

Ehrung der Europameisterinnen

Wunderbar ins Turnierprogramm eingebettet war auch die Ehrung der Beach-Volleyball-Europameisterinnen Tanja Hüberli und Nina Betschart. Der Einwohner- und Verkehrsverein organisierte einen Empfang. Die Europameisterinnen liessen es sich nicht nehmen und zeigten auf Sand der ihnen gewidmeten Reichenburger Mehrzweckarena ein paar Kostenproben ihres Könnens. Die Profi-Athletinnen gaben ein paar Service-Aufschläge zum Besten und begeisterten mit Assen und Winners die Turn(i)erschar und die Empfangsbesucher.

Alle Turnierteilnehmenden (Aktivturnerinnerinnen, STV Wangen und STV Reichenburg) zusammen mit den Europameisterinnen Tanja Hüberli und Nina Betschart (mit Medaillen und Trophäe). Bild: TV Reichenburg
TV Reichenburg