Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Freizeit
27.04.2020
17.05.2020 22:37 Uhr

SCHÜLER BANGEN UM LEHRSTELLEN

Die Berufswahl und Lehrstellensuche der OberstufenschülerInnen ist wegen Corona erschwert (Symbolbild).
Die Berufswahl und Lehrstellensuche der OberstufenschülerInnen ist wegen Corona erschwert (Symbolbild). Bild: Pixabay / Fanbneyl
Die Corona-Pandemie erschwert Jugendlichen die Lehrstellensuche. Der Kanton fordert Schulen und Betriebe auf, das Schnuppern rasch zu ermöglichen. Das online Beratungsangebot besteht weiterhin.

Viele Schülerinnen und Schüler der 3. Oberstufe, die im Juli 2020 ihre obligatorische Schulzeit beenden, haben bereits einen Lehrvertrag oder sich für eine weiterführende Schule entschieden. Wenige Jugendlichen sind jedoch noch auf Lehrstellensuche. Diese ist zurzeit erschwert, denn Schnupperlehren und persönliche Vorstellungsgespräche sind oft nicht möglich. Ähnlich ist die Situation für Jugendliche in aktuellen Brückenangeboten. Die Jugendlichen der 2. Oberstufe befinden sich gerade mitten im Berufswahlprozess und sollten nun die Berufe in der Praxis erkunden.

Aufgrund des Verbots von Präsenzunterricht konnten die Schulen den Berufswahlunterricht nicht im gewohnten Umfang durchführen. Manche Lehrbetriebe bieten aufgrund des Lockdowns keine Schnupperlehren an. Andere Betriebe ermöglichen zwar Schnupperlehren, jedoch bestehen Bedenken auf allen Seiten, ob die Praxistage unter den erforderlichen Schutzbestimmungen durchgeführt werden können.

Das Bildungsdepartement fordert alle Akteure auf, in der aktuellen Situation noch stärker zusammenzuarbeiten:

  • Schülerinnen und Schüler der Oberstufe sollen von ihren Lehrpersonen zum Schnuppern ermuntert werden, sobald es wieder möglich ist.
  • Lehrbetriebe sollen, wenn immer machbar, Schnuppertage anbieten und die Durchführung im eigenen Schutzkonzept berücksichtigen.
  • Den Jugendlichen der 2. Oberstufe sollte Zeit gelassen werden. Sowohl für die Schnupperphase, als auch bis zum Lehrvertragsabschluss. Das bedeutet, Schnuppern auch in den Sommerferien und darüber hinaus zu ermöglichen sowie Lehrverträge erst im späten Herbst abzuschliessen.

Beratung wird weiterhin angeboten

Die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung (BSLB) des Kantons St.Gallen bietet weiterhin Beratung und Unterstützung telefonisch, per E-Mail und per Chat auf ihrer Webseite www.berufsberatung.sg.ch an. Ebenfalls auf der Webseite finden Lehrpersonen hilfreiche Unterrichtsmaterialien und weitere Angebote für das Fach «Berufliche Orientierung». Eine schrittweise Öffnung der sieben Regionalstellen der BSLB ist geplant und erfolgt in enger Abstimmung mit der Schulöffnung.

Der Lehrstellennachweis LENA wurde nochmals aktualisiert. Freie Lehrstellen für diesen Sommer sind unter www.berufsberatung.ch/lena abrufbar. Das Amt für Berufsbildung genehmigt Lehrverträge für den Start 2020/21 noch bis zu den Herbstferien.

OM, Kanton St.Gallen