Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
10.04.2020
10.04.2020 07:39 Uhr

Oster-Gottesdienst für einmal anders

Ostern ist das höchste Fest der Christenheit. Dieses Jahr muss es jedoch ohne Gottesdienst in der Kirche auskommen. Linth24 hat nachgefragt, wie sich die Kirchen in Rapperswil-Jona darauf eingestellt haben.

Alles ist anders, in Zeiten von Corona - so wird es auch Ostern sein. Ostern, das grösste christliche Fest wird wohl zum ersten Mal überhaupt ohne Gottesdienst und vielen anderen gewohnten Ritualen stattfinden. Dennoch wollen die Kirchen trotz Social Distancing Nähe schaffen. Sei dies mit  Internetgottesdiensten, virtuellen Gebetsgruppen, Audio- und Video-Dateien oder Newslettern.

Linth24 hat in Rapperswil-Jona bei der evangelischen, der katholischen sowie der Kirche im Prisma nachgefragt, wie sie mit diesen schwierigen Umständen umgehen.

Evangelische Kirche hat reagiert

Pfarrer Heinz Fäh von der evangelischen Kirche Rapperswil-Jona: «Es ist da ein Gefühl der Trauer in mir, denn Karfreitag und Ostern sind die tiefsten und schönsten Feste des Jahres. Neben dem Kreuzweg und den Gottesdiensten fehlen mir natürlich auch die persönlichen Begegnungen mit Familienmitgliedern und Freunden. Doch es sind die vielen kleinen Zeichen der Verbundenheit über Telefon, Skype, WhatsApp oder ganz altmodisch über Briefe und Karten, die mich in diesen Tagen aufstellen.  

Pfarrer Heinz Fäh (3. v.l.): "Wir verteilen an alle Mitglieder über 90 Jahre und an alle, die 65 Jahre alt sind, eine Ostertasche mit Sachen zum Genuss, zur Unterhaltung und zur Besinnung".

Als reformierte Kirchgemeinde haben wir sehr schnell reagiert. Seit dem 22. März produzieren wir Online-Gottesdienste. Diese werden jeweils am Sonntag um 10 Uhr auf unserer Website www.ref-rajo.ch aufgeschaltet und bleiben dort zum späteren Betrachten. Bereits der erste wurde über 400 Mal aufgerufen. Zudem publizieren wir einen Tagesimpuls zum Bibelwort aus den Losungen. Auch unsere Jugendprogramme haben auf online umgestellt. Chillä@home ist ein Lifestream-Programm. Daneben läuft sehr viel Seelsorge übers Telefon oder via Internet."

Katholische Kirche mit virtuellen Gebetsgruppen

Robert Schätzle, Pfarreibeauftragter St. Franziskus Kempraten: «Einerseits macht es mich traurig, dass wir die heiligen Tage nicht in der Gemeinschaft verbringen können. Andererseits bin ich voller Dankbarkeit, dass wir auf unterschiedlichen Wegen trotzdem miteinander verbunden sind: Über „virtuelle Gebetsgruppen“, im Kontakt per Telefon, Mail oder Skype. Manchmal habe ich sogar das Gefühl, mit einigen Gläubigen entsteht sogar eine grössere Nähe als sonst.»

Robert Schätzle: "...manchmal habe ich sogar das Gefühl, mit einigen Gläubigen entsteht sogar eine grössere Nähe als sonst.»

Wir haben zu Beginn der Krise ein Angebot aufgegleist, das sich „Im Gebet verbunden“ nennt. Wir schicken jeden Tag an die Gläubigen, die sich anschliessen, einen Gebets-Impuls. Das verbindet uns auch in der Corona-Zeit miteinander.

Inzwischen haben sich weit über 300 Personen angemeldet, auch weit über Rapperswil-Jona hinaus. Wir verzichten bewusst auf ein eigenes Angebot, dass wir Gottesdienste streamen oder so. Aber es gibt ein erstklassiges und tägliches Angebot aus der Kathedrale St. Gallen, an dem viele auch aus Rapperswil-Jona teilnehmen."

Prisma Kirche «streamt» für Jung und Alt

Reto Pelli, Gesamtleiter und Pastor der Kirche Prisma: Natürlich bin ich traurig, dass wir dieses grosse Fest nicht mit anderen zusammen live vor Ort feiern können. Aber Ostern ist Hoffnungsbotschaft und findet trotzdem statt. Wir haben eine lebendige Hoffnung und diese Hoffnung hat einen Namen: Jesus Christus. Er lebt, er ist auferstanden und erfahrbar. Das macht Mut, auch in dieser Corona Krise. 

Pastor Reto Pelli: "Wir haben auch an Ostern online Angebote für Kinder, Teenager, junge Erwachsene und Erwachsene."

Als Kirche im Prisma reagieren wir auf die aktuelle Situation schon seit drei Wochen und führen unsere Gottesdienste als Live-Übertragung weiter. Mit «Kirche DAHEIM» kommt die Kirche zu den Menschen nach Hause. Wir haben auch an Ostern online Angebote für Kinder, Teenager, junge Erwachsene und auch Erwachsene. Am Karfreitag und Ostern finden Live-Übertragungen der Gottesdienste jeweils um 10:00 Uhr statt. Am Freitagabend zudem um 20:15 Uhr eine Übertragung für die Jugend." Die Angebote findet man hier:  https://kirchedaheim.prisma.ch/

Auch bezüglich dem Abendmahl hat Reto Pelli eine gute Idee parat: «Wir ermutigen die Menschen, selber zu Hause das Abendmahl zu feiern. An Karfreitag werde ich die Leute im Livestream-Gottesdienst dazu auch anleiten.» 

Rolf Lutz, Linth24