Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Kaltbrunn
13.06.2021
13.06.2021 13:10 Uhr

SVP Kaltbrunn: 25. Ordentliche Hauptversammlung

Von Ernst Frischknecht (l.) übernimmt nun Roland Rutz das Präsidium der SVP Kaltbrunn.
Von Ernst Frischknecht (l.) übernimmt nun Roland Rutz das Präsidium der SVP Kaltbrunn. Bild: SVP Kaltbrunn
Anlässlich der Gesamterneuerungswahlen des Partei-Vorstands an der Hauptversammlung ging eine Ära zu Ende: Präsident Ernst Frischknecht übergab nach 14 Jahren sein Amt an Roland Rutz.

Am Freitag, 11. Juni 2021, trafen sich zahlreiche Mitglieder und Sympathisanten der SVP-Ortspartei in der Heubett-Beiz, oberhalb von Kaltbrunn, zur 25. ordentlichen jährlichen Mitgliederversammlung. Highlight der statuarischen Geschäfte waren die Gesamterneuerungswahlen in den Vorstand der wählerstärksten Partei der Gemeinde Kaltbrunn.

Neuer Präsident und neues Vorstandsmitglied

Zum Nachfolger des Präsidenten Ernst Frischknecht wurde Roland Rutz gewählt. Roli ist seit 2014 Mitglied in der Geschäftsprüfungskommission der politischen Gemeinde Kaltbrunn. Die Bisherigen im Vorstand der Partei: Sonja Bachmann, Daniela Fäh, Ernst Frischknecht, Ruedi Gmür und Manuel Fritschi wurden in ihrem Amt bestätigt.

Neu in das Gremium wurde Marc Ziltener gewählt. Marc hat eine fünfköpfige Familie und wohnt seit geraumer Zeit in Kaltbrunn. Seinen Lebensunterhalt bestreitet er als Verwaltungsangestellter bei der Gemeinde Glarus.

Zustrom aus Benken in SVP Kaltbrunn

Seit geraumer Zeit wächst der Zulauf von politisch engagierten Personen aus Benken in die SVP Kaltbrunn. Bei uns finden sie eine politische Heimat und fühlen sich wohl in der Runde von Gleichgesinnten. (Art. 4 der Statuten:  Mitglied der SVP Kaltbrunn können natürliche und juristische Personen werden, welche im Kreis See-Gaster ansässig sind und sich zu den Grundsätzen der SVP bekennen und die Ziele zu fördern bereit sind.)

Die SVP Kaltbrunn ist nicht nur eine politische Vereinigung, wir pflegen ein reges Vereinsleben mit gesellschaftlichen Anlässen. Unser Ziel mit dieser Strategie ist es, als Geburtshelfer und Götti zu agieren bei einer mittelfristigen Neugründung einer SVP-Ortssektion Benken.

Nach GPK-Wahl Auftritt des Wetterschmöckers Martin Horat

In die Geschäftsprüfungskommission wurden alle drei Bisherigen wiedergewählt: nämlich Rösli und Urs Eberhard und Bernhard Zahner.

Anschliessend an den geschäftlichen Teil der Hauptversammlung amüsierten sich die Mitglieder köstlich über den Auftritt des Muotataler Wetterschmöckers Martin Horat.

Grosses und erfolgreiches Engagement Ernst Frischknechts 

Die SVP Kaltbrunn bedauert es ausserordentlich, dass sich Ernst Frischknecht dazu entschlossen hat, nach rund 14 Jahren das Präsidium der SVP Kaltbrunn abzugeben und dankt ihm herzlichst für sein umfangreiches Engagement. Ernst wird der SVP Kaltbrunn dankenswerterweise weiterhin als Vorstandsmitglied erhalten bleiben.

Am 18. Februar 2000 an der 4. ordentlichen Hauptversammlung im «Rössli» wurde Ernst Frischknecht zum Vizepräsidenten gewählt. Im selben Jahr wurde er vom Gemeinderat als Stimmenzähler gewählt; dieses Amt bekleidet er auch nach über 20 Jahren noch mit grösster Sorgfalt. An der Hauptversammlung vom 28. Juni 2007 wurde Ernst schliesslich zum Präsidenten der Ortspartei SVP Kaltbrunn und zugleich als Mitglied im Vorstand der damaligen SVP Gaster gewählt.

Während seiner Amtszeit als Präsident erreichte er zusammen mit der SVP Kaltbrunn viele ehrgeizige Ziele. Unter anderem bekämpfte er 2013 sehr erfolgreich die geplante Gemeindefusion mit Benken, Uznach und Schmerikon.

Einen weiteren grossen Erfolg feierte er zusammen mit der SVP Kaltbrunn an der ausserordentlichen Bürgerversammlung vom 3. Dezember 2015. Mit einer überwältigenden hohen Zustimmung sagten die Stimmbürger ja zu der von der SVP angeregten Reform bei den Führungs-Strukturen an der Schule Kaltbrunn.

Die SVP Kaltbrunn dankt Ernst für all sein Wirken, sei es politisch oder gesellschaftlich, und wünscht ihm von Herzen alles Gute.

Website: www.svpkaltbrunn.com

SVP Kaltbrunn