Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Sport
10.06.2021

Geld fürs Linthgebiet: «Wir sind überwältigt»

Der FC Uznach zur Migros-Aktion: «Wir sind von der grossartigen Unterstützung überwältigt und sehr glücklich über das Resultat.» Bild: ZVG / FC Uznach
Die Geldbeiträge der Migros-Förderaktion «Support your Sport» sind nun in den Kassen der Vereine. Im Linthgebiet ist man sehr erfreut, denn die Erwartungen wurden klar übertroffen.

Die Migros-Aktion «Support your Sport», bei der jeder Konsument mit Bons Amateurvereine unterstützen konnte, ist beendet. Je mehr Bons ein Verein erhielt, desto grösser wurde sein Anteil am Gesamtfördertopf. Ursprünglich waren 3 Millionen Franken im Pot, Migros verdoppelte den Betrag jedoch im Verlaufe der Aktion kurzerhand auf 6 Millionen. Insgesamt machten circa 9'000 Vereine aus der ganzen Schweiz mit, um sich mit dem Geld einen ihrer Vereins-Wünsche erfüllen zu können. Es gab drei Kategorien, abhängig von der Anzahl Mitglieder: Kategorie A (<100 Mitglieder), Kategorie B (100-300) und Kategorie C (>300). 

Freude im Linthgebiet

Die Linthdancers Weesen, welche das erhaltene Geld in neue Verein-Shirts investieren, haben 5'000 Vereinsbons erhalten, belegten somit den 479. Platz und bekamen 850 Franken.

Der SV Weesen sammelte 2'737 Bons, belegte den 1443. Platz belegt und bekam ca. 500 Franken ausbezahlt, welche zur Erneuerung des Vereintenues gebraucht werden.

Die Pontoniere Schmerikon erreichten mit 2'829 Bons den 1'381. Platz und erhielten rund 500 Franken, welche sie sich für einen späteren Vereinswunsch aufheben werden.

Der Eiskunstlaufclub sammelte 11'393 Bons, belegte den 65. Platz und erhielt 1'861.20 Franken ausbezahlt, welche zur Erneuerung der Homepage gebraucht werden.

Bis zu 25'000 Vereinsbons in Kat. B

In der zweiten Kategorie sammelte der HCRRJ 15'447 Vereinsbons und landete auf dem 92. Rang. «Dank den gesammelten Vereinsbons erhielten wir einen Förderbetrag von CHF 2‘434. Zudem bekamen wir CHF 630 Direktspenden. Unsere Erwartungen wurden definitiv übertroffen. Die Migros rückte sich bei unserem Verein noch mehr in positives Licht, als sie den Fördertopf mit weiteren drei Millionen befüllten», so Dania Behringer vom HCRRJ, welcher mit dem Geld neue Vereinstrikots organisieren will.

Der FC Schmerikon sammelte 25'744 Vereinsbons, ergatterte Platz 16 und erhielt 4'514 Franken.

Der UHC Eschenbach sammelte 6'492 Bons, erreichte Platz 736 und erhielt 1'080 Franken, mit welchen man Spielmaterial für die Junioren anschaffen will.

Mit 2'103 Bons landete der TV Uznach auf Platz 2'199 und erhielt nach Angaben ebenfalls einige hundert Franken, mit welchen der Verein den gewünschten Grillanlass zum 150. Jubiläum teilfinanzieren kann.

Bis zu 6'000 Franken in Kategorie C

In der dritten Kategorie wurden für die Jona-Uznach Flames 29'008 Vereinsbons gesammelt und sie belegten den 20. Rang. «Wir haben total CHF 4'690.- erhalten. Dieser Betrag ist sicher höher als wir uns zu Beginn der Aktion erhofft hatten. Wir waren sehr positiv überrascht wie viele Leute für unseren Verein Bon gesammelt hatten», meint Markus Thalmann von den Flames, welche mit dem Geld beide Insieme-Mannschaften (Mannschaften mit körperlich oder geistig beeinträchtigten Kindern und Erwachsenen) mit eigenen Matchtenüs ausrüsten wollen.

Auch der FC Uznach hat grosse Freude: «Wir sammelten 34'243 Bons und belegten den 15. Platz. Mit den Direktspenden zusammen gab es für uns CHF 6’033.25. Das Fördergeld wird unserem Kunstraseprojekt zugesprochen», so Jana Stüssi.

Der FC Eschenbach kletterte mit 12'768 Bons auf den 181. Platz und erhielt 2'078 Franken, mit welchen der Verein neue Bälle und weiteres Material anschaffen will. Der Kanuclub Rapperswil-Jona erhielt 8'280 Bons, erreichte den 322. Rang und erhielt einen Betrag im tiefen vierstelligen Bereich – mit dem Geld wird sich der KCRJ einen neuen Kajak-Transportanhänger anschaffen.

Der STV Eschenbach hat mit 14'109 Bons den 146. Rang belegt und erhielt 2'231.50 Franken, welche in neue Dress für die jungen Turner investiert werden.

Linda Barberi, Linth24