Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Uznach
17.05.2021

Nicole Streuli als neue EWU-Verwaltungsrätin gewählt

Die neue Verwaltungsrätin der Elektrizitätswerk Uznach AG ist Nicole Streuli-Fürst.
Die neue Verwaltungsrätin der Elektrizitätswerk Uznach AG ist Nicole Streuli-Fürst. Bild: Linth24
An der Generalversammlung der Elektrizitätswerk Uznach AG fanden alle Anträge die fast einhellige Zustimmung. Als neue Verwaltungsrätin wurde Frau Nicole-Streuli-Fürst gewählt.

304 Aktionär*innen mit 1328 Stimmen, was 62 Prozent der Aktienstimmen entspricht, nahmen an der schriftlichen Abstimmung der Elektrizitätswerk Uznach AG teil. Sämtliche Traktanden wurden fast einstimmig genehmigt. Die Jahresrechnung mit einem Jahresgewinn von 833‘000 Franken, die Entlastung des Verwaltungsrates und die Gewinnverteilung erfolgten ohne Gegenstimmen bei ganz wenigen Enthaltungen. Mit 1236 Stimmen wurde Nicole Streuli-Fürst als erste Frau glänzend in den Verwaltungsrat gewählt. Sie ist Umweltwissenschaftlerin und Mitbegründerin der RepRisk AG mit 200 Mitarbeitenden und wohnt mit ihrer Familie mit Kinderarzt Jürg Streuli in Uznach.

Verwaltungsratspräsident Pirmin Kälin gratulierte der neuen Verwaltungsrätin herzlich und bedankte sich bei Peter Blöchlinger, der während 13 Jahren u.a. für die Kommunikation, Geschäftsberichte und Mitorganisator der Generalversammlung verantwortlich war und mit seiner reichen politischen Erfahrung auch die Interessen der Bevölkerung und Kunden zu vertreten wusste.

«Wir hoffen, dass 2022 endlich wieder eine Generalversammlung mit gesellschaftlichem Teil durchgeführt werden kann», unterstrich Pirmin Kälin zu Schluss.

Elektrizitätswerk Uznach AG