Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Kanton
11.05.2021

Rekord-Flug mit Drohne kommt aus St.Gallen

Der längste Drohnenflug in der Schweiz. Bild: Youtube
St.Gallen grüsst die USA und gibt die filmische Antwort auf einen millionenfach angeklickten Drohnen-Film aus den USA.

Vor einigen Wochen ging ein Kurzfilm in den sozialen Medien viral. Eine kleine Drohne fliegt über eine Bowlingbahn in Minneapolis, dreht zwei Runden und kracht am Ende in die Kegel.

Das Internet stand Kopf, es gab zwei Millionen Klicks, denn alles wurde ohne Schnitt in einem einzigen Flug, in einer sogenannten Plansequenz gedreht. Sowas geht nur in den USA? Nein.

Die «Akademie St.Gallen», ein Bildungsanbieter im Bereich der Höheren Berufsbildung für Erwachsene, hat zusammen mit der Schweizer Kreativagentur «New Step Media» noch einen draufgesetzt. Was dabei rauskam, hat es wirklich in sich. In knapp drei Minuten fliegt eine Drohne durch zwei Gebäude, steigt über fünf Stockwerke, fliegt knapp an Menschen vorbei und durch die unmöglichsten Lücken; eine spektakuläre Aktion. Alles ohne Tricks und ohne Schnitt.

Geflogen wird mit einer selbstgebauten Renndrohne im Format einer Handfläche, bestückt mit einer kleinen Kamera. Für den Flug wurden 46 Personen auf den Punkt genau choreographiert. Keine Bewegung und kein Flugmanöver wurden dem Zufall überlassen.

Der Pilot nutzte dabei den «First person view» Modus, das heisst, er fliegt mit einer speziellen virtuellen Brille, in der er das Kamerabild der Drohne sieht. Er hat jedoch keine direkte Sicht auf die Drohne selbst.
Die Dreharbeiten fanden unter extremen Bedingungen statt. Damit die Funkverbindung zur Drohne nicht verloren ging, musste der Drohnenpilot während des Fluges mit einem Fahrstuhl die Stockwerke wechseln.

«Dieser Drohnenfilm zeigt einmal mehr, dass es möglich ist, sich mit aussergewöhnlichen Inhalten und Methoden von der Masse abzuheben. Da ist die Akademie sicherlich in einer Vorreiterrolle», sagt Katja Zwilling von der Kreativagentur New Step Media.

«Wer wahrgenommen werden will, der muss sich abheben von der Masse und offen für neue Marketingmethoden sein, die sich an die Zielgruppen richten und diese auch zu begeistern vermögen», so der Schulleiter der Akademie St.Gallen, Thierry Kurtzemann, der sichtlich Freude an dem gelungenen Filmeinstand und den spektakulären Bildern hatte.

Linth24/pd