Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Freizeit
26.02.2021
26.02.2021 08:50 Uhr

«Rock the Ring» verschoben auf 2022

Das «Rock the Ring» hat bereits für 300'000 Franken Tickets verkauft und muss jetzt erneut verschoben werden.
Das «Rock the Ring» im Hinwiler Kreisel ist eines der ersten grossen Festivals, das erneut um ein Jahr verschoben werden muss. An einer Medienkonferenz erläuterte der Geschäftsführer Hintergründe und Fakten.

Das «Rock the Ring» 2021 wird verschoben auf 2022. An der Medienkonferenz verkündet Geschäftsführer Gérard Jenni: «Festivals, die erst Mitte August stattfinden, können noch abwarten. Rock the Ring aber ist Mitte Juni.» Ein Entscheid über Großveranstaltungen könnte andauern. «Wir könnten dann nicht innerhalb von ein paar wenigen Wochen noch genügend Tickets verkaufen.»

«Wir brauchen 5'500 Leute pro Tag. Wenn wir die nicht haben, legen wir drauf»
Gérard Jenni, Geschäftsführer "Rock the Ring"

5'500 Leute pro Tag müssten ans Hinwiler Rock-Festival kommen, ansonsten würden die Veranstalter drauflegen. Bis jetzt seien Billette im Wert von 300'000 Franken rausgegangen. Jenni geht davon aus, dass nun etwa Tickets im Wert von 100'000 Franken zurückgegeben werden müssen. Das sei via Ticketcorner möglich: Jeder Kunde erhalte 90 % seines Kaufspreises retour.

Was weiters zum Entscheid geführt hat, das RTR auf 2022 zu verschieben, erläutert Jenni wie folgt: «Die internationalen Künstler sind ein Risiko, Amerikaner kommen vermutlich bis in den Herbst nicht nach Europa. Wir wissen nicht, wer überhaupt anreisen kann.» Gagen-Forderungen aus den Künstler-Verträgen 2021 seien keine gekommen. Alles sei bereinigt.

«Es kamen keine Gagen-Forderungen aus den Künstler-Verträgen 2021»
Gérard Jenni, Geschäftsführer "Rock the Ring"

Und falls es eine Impflicht für Grossanlässe geben würde, wäre dies bis Mitte Juni kaum vollzogen. Mit dem Corona-Kredit sei gewährleistet, dass das RTR auch weiterhin liquide bleibe und auch im 2022 mit Vollgas ein top Event auf die Beine gestellt werden kann. Die Rockfans wirds freuen, auch wenn sie sich nochmals ein Jahr gedulden müssen...

Linth24