Rapperswil-Jona
07.02.2019

RJ: FDP EMPFIEHLT LUCA EBERLE ALS SCHULPRÄSIDENTEN

Nach den Grünliberalen haben sich auch die Freisinnigen für die Wahl des SP-Kandidaten Luca Eberle ausgesprochen. Gegenüber seinen Mitbewerbern sei die Kompetenz von Eberle «überdeutlich hervorgetreten».

Die Mitglieder der FDP Rapperswil-Jona haben an Ihrer Mitgliederversammlung vom Mittwoch grossmehrheitlich den Schulleiter des Schulhauses Rain, Luca Eberle, zur Wahl als Mitglied des Stadtrats und Leiter der Ressorts Bildung und Familie sowie Gesellschaft und Alter vorgeschlagen.

Der Abstimmung vorangegangen war ein rund zweistündiges Hearing, an welchem alle drei zur Wahl stehenden Kandidaten einzeln intensiv befragt wurden.

Dabei ist der Kompetenzvorsprung und der detaillierte Sachverstand des 40jährigen Eberle gegenüber seinen Mitbewerbern überdeutlich hervorgetreten. Mit zum Entscheid beigetragen haben auch seine Offenheit und Transparenz. Als Co-Vorsitzender der Schulleitungskonferenz Rapperswil-Jona kennt er die Herausforderungen der Volksschule und der Pädagogik genau und er vermag in all diesen Fragen im Vergleich zu den beiden anderen Kandidaten markant mehr Wissen in die Waagschale zu legen. Zudem hat er klare Vorstellungen darüber, wie sich die Volksschule in Rapperswil-Jona weiterentwickeln soll. Eberle ist insbesondere auch der Auffassung, dass der vom Kanton geplante Mittelschul-Neubau ins Linthgebiet gehört. «Die Schule muss dort gebaut werden, wo die Schüler sind», sagte er während des Hearings. Der in Rapperswil und Jona aufgewachsene Eberle versteht sich als Garant für die Fortsetzung der Politik des scheidenden Schulvorstehers Thomas Rüegg.

Da die FDP selber keinen Kandidaten oder Kandidatin stellt, erachtet sie es im Sinne der Konkordanz auch nicht als Nachteil, dass die sozialdemokratische Partei, für die Eberle antritt, wieder im Stadtrat vertreten ist. Erfahrungsgemäss stehen zudem politische Positionen auf kommunaler Ebene nicht im Vordergrund, entscheidender sind vielmehr pragmatische und fachlich abgestützte Lösungen in Sachfragen.

(OriginalMitteilung. Autor: Markus Gisler, Präsident FDP Rapperswil-Jona)