Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Kanton
15.02.2021
16.02.2021 11:22 Uhr

Glarus soll erster klimaneutraler Kanton werden

Aus der Glarner Klimabewegung ging am 23. Oktober 2020 der Verein KlimaGlarus.ch hervor.
Aus der Glarner Klimabewegung ging am 23. Oktober 2020 der Verein KlimaGlarus.ch hervor. Bild: ZVG / Verein KlimaGlarus.ch
Im Oktober 2020 wurde der Verein KlimaGlarus.ch gegründet. Sein Ziel ist, dass Glarus der erste klimaneutrale Schweizer Kanton wird. Dies soll mit Projekten und Sensibilisierung erreicht werden.

KlimaGlarus.ch ist aus der Klimabewegung Glarus hervorgegangen und setzt sich für die rasche Reduktion der Treibhausgase ein.

Nun sucht der Verein motivierte Mitglieder, welche ihn unterstützen – sei es durch eine Mitgliedschaft, einen Gönnerbeitrag oder durch die Mitarbeit in einer Arbeitsgruppe. Weitere Informationen sind auf der Webseite www.klimaglarus.ch zu finden.

Das Jahr 2020 der Klimabewegung Glarus

Trotz Pandemie war die Klimabewegung auch im Jahr 2020 aktiv. Im ersten Quartal erschien der Bericht «Ideen und Visionen für ein klimaneutrales Glarnerland», welchen Regierungsrat Kaspar Becker an das Bundeshaus in Bern weiterleitete.

Ausserdem löste die Klimabewegung das Wahlversprechen der Ständeratswahlen 2019 ein und pflanzte für die 252 erhaltenen Stimmen mehr als 1’100 Jungbäume in einem Schutzwald in Glarus Süd.

Im Mai fand ein zweitägiger Workshop mit Walter Steinmann, dem ehemaligen Direktor des Bundesamts für Energie, und verschiedenen Glarner ExpertInnen sowie Schlüsselpersonen statt, um die Visionen für ein klimaneutrales Glarnerland zu konkretisieren.

In Bern empfangen, in Glarus gegründet, im Netz verbreitet

Nebst dem Austausch mit den Bundesämtern für Energie und Verkehr sowie mit Klimaforscher Thomas Stocker und Regierungsrat Kaspar Becker widmete sich die Klimabewegung in der zweiten Jahreshälfte dem Aufbau nachhaltiger, interner Strukturen und gründete am 23. Oktober 2020 den Verein KlimaGlarus.ch.

Am 3. Februar 2021 ist aus dem Austausch  mit dem Bundesamt für Energie (BFE) das Interview «Wie in Glarus Klimabewegung und Regierung auf Dialog setzen» mit Lisa Hämmerli und Kaspar Becker auf energaia Plus, dem Magazin des BFE, entstanden.

Generationenübergreifende Kerngruppe

Die Kerngruppe von KlimaGlarus.ch besteht nebst dem Co-Präsidium, Franz Schnider und Lisa Hämmerli, aus dem 18-jährigen Geschäftsführer Kaj Weibel, welcher letztes Jahr die Kantonsschule Glarus abgeschlossen hat, und aus sieben weiteren motivierten GlarnerInnen, die sich für eine lebenswerte und klimaneutrale Zukunft einsetzen.

Die Kerngruppe ist breit gefächert zusammengestellt – von SchülerInnen der Kantonsschule, über einen ehemaligen Landrat bis hin zur Wissenschaftlerin und zum Unternehmer.

PD, Verein KlimaGlarus.ch