Fussball
03.03.2019

FCRJ GEWINNT 4:0 GEGEN WIL

Der Bann ist gebrochen, der Fluch abgestreift: Der FCRJ gewinnt zum ersten Mal in der Challenge League gegen den FC Wil – dank einer eindrücklichen Leistung, einem souveränen Auftritt und dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 4:0.

Die Meier-Elf nahm von Anfang an die Partie in die Hand und nach anfänglichen Unsicherheiten zeigte sich die Mannschaft geschlossen und erspielte sich ausgezeichnete Chancen. Aldin Turkes brachte die Mannschaft in der 28. Minute mit einem Traumtor mit 1:0 in Führung, was auch das Halbzeitresultat bedeutete.

Auch die zweiten 45 Minuten zeigten das gleiche Bild. Der FCRJ spielte keck, zeigte ein ausgezeichnetes Umschaltspiel – andererseits schien an diesem Abend bei Wil nichts Zusammenhängendes zu resultieren. Vielmehr war es wieder Turkes in der 49. Minute, der eiskalt die 2:0 Führung erzielte. Sein Mannschaftskollege Haile-Selassie wollte an diesem Abend im Verzeichnis der Torschützen nicht hinten anstehend und brachte einen schnell gespielten Angriff cool im Netz zum 3:0 unter. Und um es komplett zu machen, auch die zweite Leihgabe vom FCZ, Sangoné Sarr, erzielte ein wunderschönes Tor zum Endstand von 4:0.

Dem FCRJ gehört heute Abend ein dickes Lob – die drei Punkte im Abstiegskampf tun gut und verdeutlichen klar und deutlich, was in dieser Mannschaft steckt.

(OriginalMeldung, Autor: FCRJ)