Rapperswil-Jona
15.03.2019

SCRJ LAKERS VERLIEREN KNAPP GEGEN DIE ZSC LIONS

Die SC Rapperswil-Jona Lakers verlieren das Heimspiel gegen die ZSC Lions knapp mit 2:3.

Nach einem ereignisarmen Startdrittel steigern sich die Lakers und drehen die Partie zwischenzeitlich zum 2:1 Doch die Zürcher können diesen Rückstand schnell ausgleichen und erzielen in der 52. Minute durch Hayes das Siegestor.

Im zweiten Spiel der Platzierungsrunde waren heute die ZSC Lions zu Gast in der Kantonalbank Arena. Den Rapperswilern gelang aber der bessere Start in die Partie. Sie prüften den jungen Goalie Daniel Guntern bereits früh mit einigen guten Abschlüssen. Auf der anderen Seite stand mit Noel Bader auch bei den SCRJ Lakers ein junges Talent zwischen den Pfosten. Ausserdem gab Matt Gilroy sein Comeback nach seiner überstandenen Verletzung. Währenddessen konnten die Zürcher in den Startminuten nicht verbergen, dass sie neben Guntern noch einige unerfahrene Spieler in ihrer Aufstellung hatten. Da jedoch auch die Lakers nach überzeugenden Anfangsminuten abbauten, gestaltete sich das Spiel in diesem ersten Drittel ziemlich ereignisarm sowie mit vielen Fehlpässen und Ungenauigkeiten. Ein Tor zeichnete sich in dieser Phase des Spiels überhaupt nicht ab, dennoch gelang den Gästen in der 13. Minute eines. Verteidiger Karrer zog von der blauen Linie ab und erwischte Bader, welcher dabei nicht gut aussah, zwischen den Schoner. Viel änderte dieser Treffer am Spielgeschehen zuerst einmal nicht. Weiterhin reihten sich zu viele Fehler bei beiden Mannschaften ein. Kurz vor Ende des ersten Drittels kamen die Rosenstädter doch noch zu guten Möglichkeiten. Erst scheiterte Schlagenhauf, dann war es Clark, welcher an Guntern nicht vorbeikam.

Kurz nach Wiederbeginn erhielten die Lakers gleich zwei Überzahlmöglichkeiten. Doch sie machten zu wenig daraus. Zu wenige Abschlüsse fanden den Weg in Richtung Tor der Zürcher. Wesehentlich besser machten sie es bei nummerischem Gleichstand in der 28. Minute. Andri Spiller tankte sich durch und verwertete den selbst provozierten Abpraller von Guntern. Einige Zeigerumdrehungen später durfte sich Noel Bader wieder einmal auszeichnen. Er reagierte glänzend auf den Abschluss von Hayes. Die Partie wurde ohnehin je länger je attraktiver, denn nun musste auch der ZSC das höhere Tempo mitgehen. Die Scheibe lief nach dem Ausgleich aber viel besser in den Reihen von Rappi als noch zuvor. Im nächsten Powerplay hatten sie gleich mehrere Gelegenheiten auf den erstmaligen Führungstreffer. in dieser Partie. Eine davon nutzte Schlagenhauf und erzielte das 2:1 für die Rosenstädter. Es passte zu dieser Phase des Spiels, dass die Lakers danach eine doppelte Unterzahlsituation schadlos überstanden. Kurz vor der zweiten Pause hatte der ZSC aber wieder Vorteile. Bader zeigte gleich zweimal eine gute Parade. Zwölf Sekunden vor der Sirene war dann auch er machtlos, als er die Scheibe abprallen liess und der junge Brüschweiler reüssierte.

Die Rapperswiler erholten sich gut vom Gegentreffer kurz vor der Pause und kamen durch Mosimann zur ersten Topchance der letzten 20 Minuten. Der Stürmer lenkte die Scheibe jedoch knapp übers Tor. Es entwickelte sich ausgeglichenes Spielgeschehen in diesem letzten Drittel. Die besseren Chancen gehörten aber dem SCRJ. Gurtner spielte sich mit einem herrlichen Solo bis vor Guntern, an welchem er dann hängen blieb. Die nächste Gelegenheit auf die erneute Führung bot sich Primeau, doch er scheiterte ebenfalls am jungen Zürcher Goalie. Die Gäste zeigten sich in dieser Phase effizienter. Ryan Hayes lenkte einen Schuss von Geering unhaltbar zum 3:2 für die Lions ab. Bitter für die Lakers, denn ein Tor hätte sich in dieser Phase eher für sie angedeutet. So stand es acht Minuten vor Schluss 3:2 für die ZSC Lions. Die SCRJ Lakers probierten noch einmal, in die Partie zurückzukommen, doch die Angriffe wurden nicht mehr so gefährlich wie vor dem Gegentor. Jeff Tomlinson versuchte eine Minute vor Schluss noch mit einem Timeout die letzten Impulse zu setzen. Es reichte jedoch nicht mehr zu Punkten heute Abend. Trotz der knappen Niederlage gab es nach Spielschluss noch einen kleinen Lichtblick für die Fans der SCRJ Lakers. Jared Aulin, welcher wesentlich am Cupsieg und dem Aufstieg in der letzten Saison beteiligt war, wurde offiziell verabschiedet.

Das nächste Spiel der SC Rapperswil-Jona Lakers findet am Samstag gegen den HC Fribourg Gottéron statt. Gespielt wird auswärts in der BCF-Arena. Anpiff ist um 20:00 Uhr.

(OriginalMeldung, Autor: SCRJ)