Eishockey
18.11.2019
18.11.2019 20:41 Uhr

Aggressive Fribourger nach Lakers Sieg

Ein exklusives Video belegt, wie einige Fribourger Fans nach der 9:4 Niederlage am Samstag ausflippten.

So großartig wie der Auftritt der Rapperswil Jona Lakers gegen den HC Fribourg Gottéron am letzten Samstag war, so inakzeptabel war das Verhalten einiger Fans aus der Stadt an der Saane.

Bereits vor Spielbeginn zündeten einige «Fans» von Gottéron Knallkörper vor dem Stadion. Bereits da war die Stimmung aggressiv. Diese setzte sich während des Spiels fort, mit feindlichen Sprechchören beider Fanlager. Heutzutage ist das an sich nichts Aussergewöhnliches, gehört praktisch zur Tagesordnung eines heissen Spiels.

Nicht mehr dazu gehört allerdings das Verhalten von Fans nach Spielende. Der Frust nach der klaren Niederlage sass bei einigen Fryburgern derart tief, dass diese versuchten, auf die Seite der Rapperswiler zu kommen. Verhindert werden konnte dies nur dank des Einsatzes der Sicherheitskräfte.

Den Frust der Verlierer bekamen die Sitzplatz-Besucher nach Spielende hautnah mit. Als sie das Stadion verlassen wollten, wurden sie mit Bierbüchsen und Glasflaschen beworfen. Mindestens ein Zuschauer wurde dabei durch herumfliegende Glasscherben verletzt. In die Aggressionen verwickelt wurden auch Familien mit Kindern. Nur mit viel Glück konnte Schlimmeres verhindert werden.

Das Video zeigt die Aggressionen von Fribourger Fans

Wie man mehreren Medienmitteilungen entnehmen konnte, ging das rüpelhafte Verhalten auch auf der Heimfahrt der Gottéron Anhänger weiter. So kam es bei einer Raststädte zu weiteren Ausschreitungen. Diesmal mit Fans einer anderen Mannschaft aus der Westschweiz.

Glaubt man den Aussagen verschiedener Anhänger im Forum von Gottéron, so handelt es sich bei den Krawallbrüdern auch um «Fans» eines Fussballvereins aus Deutschland. Angeblich verbindet diese beiden Gruppe eine «Fanfreundschaft». Immerhin distanzierten viele Schreiber im Gottéron-Forum vom Verhalten der Chaoten.

Klar ist: Auch wenn die Aggressoren im Fanlager der Fribourger zu finden sind, schadet dies auch dem Heimclub. Einige Besucher des an sich erfreulichen Spiels werden dieses wohl in schlechter Erinnerung behalten.

So endet ein vollends gelungener Auftritt der Rapperswil Jona Lakers mit einem faden Beigeschmack. Bleibt zu hoffen, dass das Verhalten der Anhänger aus Fribourg bei deren Clubverantwortlichen Konsequenzen hat.

Linth24 / MAL
Melden Sie sich jetzt an: