Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Gemeinden
25.10.2019
25.10.2019 14:22 Uhr

Ehrenvolle Wahl für Heidi Romer

Die Regierung hat Heidi Romer, Gemeindepräsidentin von Benken, in die Linthkommission gewählt. Mit ihr nimmt seit über 150 Jahren wieder eine Frau Einsitz.

Im August 2019 nahm die Regierung mit Bedauern vom Tod von Markus Schwizer, Gemeindepräsident von Kaltbrunn und Mitglied der Linthkommission, Kenntnis. Auf Vorschlag der Region ZürichseeLinth wählte die Regierung Gemeindepräsidentin von Benken, Heidi Romer, zum neuen Mitglied der Kommission für den Rest der Amtsdauer 2016/2020. Mit Heidi Romer nimmt erstmals seit über 150 Jahren eine Frau in der der Linthkommission Einsitz.

Das Linthwerk umfasst das Kanalsystem mit Linth- und Escherkanal und Hintergräben. Auch steht der Begriff für die Organisation, die für den Betrieb und Unterhalt des Linthwerks verantwortlich ist.

Die Linthkommission führt das Linthwerk. Die Kommission besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der vier Konkordatskantone Glarus, Schwyz, St.Gallen und Zürich sowie einem Vertreter des Bundes. Als grösster kostenpflichtiger Kanton hat St.Gallen zwei Sitze in der Linthkommission; der St.Galler Baudirektor Marc Mächler ist Präsident der Linthkommission. Gemeindepräsidentin Heidi Romer nimmt als Vertreterin der Gemeinden Einsitz.

 

Kanton St.Gallen