Kanton
08.10.2019
09.10.2019 06:24 Uhr

Elf Jugendprojekte

Der Kanton St.Gallen und die Ria & Arthur Dietschweiler Stiftung führen am 26. Oktober 2019 in Heerbrugg das kantonale Finale des 15. interregionalen Jugendprojekt-Wettbewerbs durch.

Am Start sind elf engagierte Jugendteams. Sie präsentieren ihre innovativen Projekte und kämpfen um das Preisgeld von 7'000 Franken. Zum regionalen Finale eingeladen sind alle, die Jugendliche in ihrem Element erleben und sich vom jugendlichen Engagement begeistern lassen wollen. Das Finale am 26. Oktober 2019 im Kinotheater Madlen in Heerbrugg startet um 17.00 Uhr und ist öffentlich. Der Eintritt ist kostenlos.

Elf Teams aus dem Kanton St. Gallen am Start

Aus 18 Projekteinreichungen hat die Jury die besten 11 Projekte des vergangenen Jahres für den Wettbewerb nominiert. Am regionalen Finalabend stellen diese elf besten Projektteams aus dem Kanton St.Gallen ihre Arbeiten vor. Ziel ist es, durch eine mitreissende Präsentation den Zuschauerinnen und Zuschauern zu zeigen, was Jugendliche schaffen und wie sie sich in vielseitiger Art und Weise gesellschaftlich engagieren. Schliesslich krönt eine Jury, die aus vier Jugendlichen und drei Erwachsenen zusammengesetzt ist, die drei besten Projekte. Diese er- halten dann die Chance, sich Samstag, 16. November 2019 in der Jugendbeiz Talhof in St.Gallen mit den besten drei Jugendprojekten aus dem Land Vorarlberg und dem Fürstentum Liechtenstein im interregionalen Wettbewerb zu messen. Die Preissumme des interreg. Finales beläuft sich auf 4‘250 EUR.

Jugendprojekt-Wettbewerb

Der Jugendprojekt-Wettbewerb ist eine gemeinsame Initiative des Kantons St.Gallen und der Länder Vorarlberg und Fürstentum Liechtenstein und fördert Jugendliche und junge Erwach- sene von 13 bis 24 Jahren in der Fähigkeit, Ideen zu entwickeln und Projekte umzusetzen. Die interregionale Anlage macht den Austausch über die Landesgrenzen hinaus möglich.

Der Wettbewerb wird jährlich zweistufig durchgeführt (regionale Ausscheidung, interregiona- les Finale). Der regionale Anlass wird vom Kanton St.Gallen und der Ria und Arthur Diet- schweiler Stiftung getragen und von der katholischen Kirche des Bistums St.Gallen finanziell unterstützt. Der Kanton finanziert den Jugendprojekt-Wettbewerb mit Mitteln aus dem Kin- der- und Jugendkredit, der seinerseits Gelder aus dem kantonalen Lotteriefonds für den Wettbewerb bezieht. Dieses Jahr findet der Wettbewerb zum fünfzehnten Mal statt.

Weitere Informationen zum Jugendprojekt-Wettbewerb: www.jugendprojekte.ch  

OM