Weesen
26.09.2019
28.09.2019 08:49 Uhr

Veloweg bei Weesen gesperrt

Foto: www.outdoor.com
Weil zwischen Weesen und Mühlehorn Steinschlaggefahr besteht, wird dort der Veloweg am 30. September für zwei Wochen gesperrt.

Das Bundesamt für Strassen ASTRA setzt Massnahmen zur Erhöhung der Sicherheit vor Steinschlag im Bereich der A3 zwischen Weesen und Mühlehorn um. Ab 30. September 2019 wird in diesem Zusammenhang eine Rutschung auf dem Verbindungsweg zwischen dem Weiler Mülital und der ehemaligen Raststätte Walensee saniert. Zur Durchführung der Arbeiten muss der Weg aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Auf die Nationalsstrasse A3 haben diese Arbeiten keinen Einfluss.

Der Verbindungsweg vom Weiler Mülital zur ehemaligen Raststätte Walensee dient im Falle eines Ereignisses im Kerenzertunnel als Notausfahrt und Fluchtweg. Daneben wird er auch als Velo- beziehungsweise Unterhaltsweg in Anspruch genommen. Nun wurden an diesem Verbindungsweg diverse Hangrutschungen festgestellt, welche stabilisiert werden müssen.

Für diese Arbeiten muss der Weg von Montag, 30. September 2019, bis voraussichtlich Freitag, 15. November 2019, jeweils unter der Woche aus Sicherheitsgründen ganztags gesperrt werden. An den Wochenenden ist der Veloweg frei befahrbar.

Ab Montag, 18. November 2019, bis zum geplanten Bauende voraussichtlich am Freitag, 13. Dezember 2019, bleibt der Veloweg unter der Woche noch stundenweise gesperrt.

Die Umleitung über den Kerenzerberg wird entsprechend signalisiert. Änderungen aufgrund der Witterung oder des Baufortschritts bleiben vorbehalten. Das ASTRA und alle am Projekt beteiligten Unternehmen bemühen sich, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten, und danken den Betroffenen im Voraus für ihr Verständnis.

OM, Bundesamt für Strasse Astra
Melden Sie sich jetzt an: