Fussball
25.09.2019
26.09.2019 06:07 Uhr

FCRJ: Bewährungsprobe in der Romandie

Schlag auf Schlag geht es weiter. Nach Yverdon am Samstag wartet heute wieder eine Mannschaft aus der Romandie. Das Team von Pedro da Silva reist an den Genfersee zu Stade Nyonnais.

Es war nicht der Samstag des FCRJ. Mit einer 4:0 Heimschlappe gegen Yverdon rutschte der FCRJ in der Tabelle weiter nach hinten und ist mit 13 Punkten im Mittelfeld angekommen. Dass das nicht dem Anspruch des CL-Absteigers genügt, dass ist auch klar. Dennoch ist die Ausgangslage nicht so schlecht, wie es den Anschein macht. Mit einem Sieg kann man in der Tabelle bereits schon wieder nach vorne Richtung Tabellenspitze rutschen.

Doch was braucht es dazu? «Wir müssen es wieder schaffen, dass wir den Gegner in die eigene Hälfte drücken können», analysierte es FCRJ-Verteidiger Roman Güntensperger nach dem Spiel und fügte an: «wir müssen dadurch unsere Chancen wieder erarbeiten und den «letzten Biss vor dem Tor» zurückgewinnen.»

Heute ist die beste Gelegenheit dazu. Die Reise ist lang und sie geht ins Ungewisse – zu Stade Nyonnais. Von 2008 bis 2012 spiele der Verein vom Genfersee in der Challenge League, dann ging es aber retour in die Promotion League. Diese Saison läuft es in Nyon gar nicht so schlecht. Mit 13 Punkten aus 8 Partien haben sie gleich viele Punkte wie der FCRJ, stehen aber aufgrund des Torverhältnisses zur Zeit auf dem 5. Tabellenplatz – zwei Plätze vor dem FCRJ. Das Torverhältnis kann sich übrigens sehen lassen: Mit 17 geschossenen Toren hat nur Leader Yverdon mehr – das zeigt, wie stark die Offensive von Stade Nyonnais ist.

Der Spielbericht folgt heute Abend.

Rolf Lutz, Linth24