Schmerikon
01.04.2019

SCHMERKNER SCHWINGERFEST AUF GUTEM WEG

Es dauert keine zwei Wochen mehr bis zum Verbandsschwingfest vom Samstag und Sonntag, 13./14. April im Seedorf.

Der Startschuss zu den Vorbereitungen dieses Anlasses  fand vor gut einem halben Jahr statt. Das Fest nimmt nun immer mehr Formen an.

(Titelfoto: Pirmin Gmür im Zweikampf mit Eidgenosse Roger Rychen, letztes Jahr in Schänis, Bild: Lorenz Reifler) 

Vorbereitungen laufen

Die Vorbereitungen haben schon früh begonnen. «Wir sind auf Kurs», hielt OK-Präsident Sepp Kofler anlässlich der dritten OK-Sitzung kürzlich fest. Schmerikon ist nach einiger Zeit wieder einmal Austragungsort für die immer gern gesehenen, Zweikämpfe, welche durch den Schwingverband Rapperswil und Umgebung sowie den heimischen Turnverband durchgeführt wird. Das Organisationskomitee rund um die Turnfamilie hat seit der Startsitzung am 11. Dezember 2018 Konzepte erarbeitet, welche bald in die Tat umgesetzt werden müssen.

Gute Infrastruktur

Der Festplatz wird auf der «Eselwiese» in unmittelbarer Nähe des Hallenbads liegen. Genügend Parkplätze werden ebenfalls in unmittelbarer Nähe sein.

Für die Zuschauer umfasst der Festplatz rund 500 Rasensitzplätze sowie rund 1'000 Stehplätze. Für den Aufbau des Festzeltes ist Fredy Scherzinger zuständig und das Einteilungsbüro findet sich im «Träumli» der Jungwacht und Mägs.

Das zweitägige Fest beginnt am Samstag, 13.April, mit dem «Buebeschwinget» und am Sonntag werden „die Bösen“ in den vier Sägemehlringen die Hauptdarsteller sein. Für sie ist es eine Ehre, an diesem Fest teilnehmen und um Sieg und Rang kämpfen zu können. Der Schwingsport hat in der Schweizer Bevölkerung in den letzten Jahren stark an Bedeutung zugenommen. Schwingen ist zu einem beliebten Sport avanciert, der eine immer breitere Masse interessiert.

Sponsoring steht

Der frühe Beginn mit den Vorbereitungen hat sich gelohnt! Die Sponsoren und Spender sind schon bekannt. Wir danken schon jetzt allen Beteiligten herzlichst für ihre Unterstützung!

Schon jetzt darf festgehalten werden, dass die Organisatoren alles daran setzen, dass sich die Sportler und Gäste auf dem Festplatz wohl fühlen werden und ein gemütliches Schwingfest geniessen können.

(OriginalMitteilung, Autor:  Paul Sutter, MTV Schmerikon)