Rapperswil-Jona
10.09.2019
10.09.2019 14:46 Uhr

RJ: Auflageverfahren für Schwimmbad Lido

Das Bauprojekt Lido kommt vom 10. bis am 23. September 2019 zur öffentlichen Auflage.

Wenn keine grösseren Verzögerungen eintreten, beginnen die Abbrucharbeiten im Frühjahr 2020.

Am 25. November 2018 hat die Bürgerschaft dem Baukredit für die Sanierung und Er- neuerung des Schwimmbads Lido an der Urne zugestimmt. Mit dem Neubau des Schwimmbades Lido kann die bestehende Sport- und Freizeitinfrastruktur in der Stadt Rapperswil-Jona modernisiert werden. Das Lido wurde privat erbaut und das Schwimm- bad 1955 eröffnet. Über Jahrzehnte schätzten die Gäste das Lidobad mit Restaurant als beliebte Freizeit- und Sportanlage mit regionaler Ausstrahlung und als Treffpunkt im Quartier.

Der neue zweigeschossige Holzbau des Infrastrukturgebäudes, der sogenannte „Blitz“, markiert an der Oberseestrasse eine eindeutige Adresse und einen räumlich gefassten Vorplatz. Das Gebäude erzeugt eine urbane, öffentliche Seite zum Stadion hin und eine parkähnliche Situation auf der Badseite. Das Restaurant orientiert sich am südlichen Ende zum See hin, bietet eine grosszügige teilweise beschattete Terrasse und ist auch ohne Eintritt ins Schwimmbad und vom Strandweg her zugänglich. Als Fundament des seeseitigen Gebäudeteils wird die Bootshalle 1 mit neuem Stützenraster und 40 Boots- plätzen komplett neu aufgebaut. Über dem Restaurant ist die Option eines Sonnendecks gegeben. Das Dach des „Blitzes“ wird mit einer grossen Photovoltaikanlage eingedeckt.

Die neuen Schwimmbecken sind so platziert, dass sich klare Raumstrukturen mit vier unterschiedlichen Bereichen bilden: Wassersportzone, Fun-Bereiche, Familien- und Kleinkinderbereich sowie Ruhezonen ermöglichen allen Nutzergruppen einen Aufenthalt. Das Schwimmbad umfasst in kompakter Anordnung drei neue separate Wasserbecken. Insgesamt entstehen rund 1500m2 Wasserfläche, was fast einer Verdoppelung der Was- serfläche gleichkommt. Über einen kontrollierten Zugang wird eine Verbindung vom Bad zum Strandweg und zur neuen öffentlichen Liegewiese geschaffen.

Als Provisorium für die Büros des SCRJ Lakers und für Lagerräume der Sportvereine muss auf dem Parkplatz vor dem Fussballfeld Lido eine Containeranlage erstellt werden. Das Provisorium umfasst siebenundzwanzig beheizte Einheiten für die Büros und zehn Container für Unterhaltsmaterial während der Bauzeit.

Für sämtliche Planunterlagen erfolgt vom 10. September bis 23. September 2019 das öffentliche Auflageverfahren. Die Unterlagen liegen im Bausekretariat im 2. Oberge- schoss des Stadthauses zur öffentlichen Einsicht auf.

OM Stadt Rapperswil