Lokalsport
03.04.2019

FCRJ - CHIASSO 0:0

1520 Zuschauer verfolgten das wichtige Spiel im Grünfeld, das 0:0 endet. Dieses Ergebnis hilft Chiasso mehr als den Rapperswilern.

Es war ein typisches Spiel, bei dem es um so vieles ging. Es war Kampf, es war Intensität und es war ein Spiel, das immer auf Messers Schneide stand. Der FCRJ hat sich gut von der bitteren Niederlage in Vaduz (und Servette) erholt und hat das Spiel mehrheitlich im Griff gehabt. Dennoch: gute Torchancen gab es nicht so viele, und wenn es brenzlig wurde, dann war Torhüter Mossi zur Stelle. Alles in allem kann der FCRJ aber mit der Leistung zufrieden sein – speziell erwähnenswert sind die letzten 10 Minuten, als der FCRJ nochmals alles gab und druckvoll aufspielte. Dies gibt  Zuversicht für die weiteren Spiele. Erste Gelegenheit gibt es ja schon am nächsten Samstag, wieder zu Hause, gegen Lausanne. Es wäre auch toll, wenn der FCRJ wieder diese fantastische Unterstützung vom Publikum geniessen könnte.

(Rolf Lutz)

Zwischenberichte

  • Schluss im Grünfeld – der FCRJ und Chiasso trennen sich 0:0.
  • Nachspielzeit: mindestens 4 Minuten.
  • 89 Minuten sind vorbei – und wieder steigt die Spannung ins Unermessliche. Der FCRJ drückt, aber es fehlen die zwingenden Torchancen. Wenn sie aber da sind, dann ist auch Chiasso’s Torhüter Mossi zur Stelle…. die Frage steht nun im Raum: wie lange wird nachgespielt?
  • 70. Minute, 1. Wechsel beim FCRJ, für Teixeira kommt Hadzi
  • 65 Minuten stehen auf der Uhr, der FCRJ hat nach wie vor das Spiel in der Hand und zeigt ein gutes Kombinationsspiel. In der 52. Minute war es Sarr, der sich ein Herz fasste, und aus rund 20 Metern abdrückte und den Torhüter zu einer Glanzparade zwang – er fischte den Ball wie ein Panther aus der Ecke. Danach ist es wieder etwas ruhiger geworden. Es liegt also nach wie vor Hochspannung über dem Grünfeld.
  • Halbzeit im Grünfeld: Der FCRJ hat in der zweiten Hälfte der ersten 45 Minuten das Spieldiktat übernommen und sich gute Möglichkeiten erarbeitet. Die Chance von Simani in der 32. Minute ging nur knapp am Tor vorbei, auch in der 46. Minute sah Shabani seinen Ball nur knapp am Tor vorbeizischen. Somit hat sich der FCRJ also gute Voraussetzungen geschaffen für die zweite Hälfte
  • Ein wenig Statistik aus der ersten Halbzeit: Ballbesitz FCRJ 51 %, Schüsse Rappi 1, Chiasso 4, Schüsse aufs Tor 0
(OriginalMitteilung, Autor: FCRJ)