Kultur
25.07.2019
28.07.2019 06:30 Uhr

Rockfest Schmerikon: Grosse Aufbauarbeiten

Seit Samstag arbeiten sie hart: Die knapp 20 freiwilligen Helfer pro Tag errichten zusammen bis und mit Freitag ein Festareal mit mehreren Festzelten, Bühnen und Essständen.

Jeden Morgen um 07:00 Uhr treffen sich die freiwilligen Helfer auf dem Festareal, halten eine Sitzung und legen danach los: Dort muss der Weg mit den Holzschnitzeln gemacht, hier das Schlagerzelt geschmückt und am anderen Ecken die Kühlschränke geputzt werden.

Über 20 Helfer leisten ehrenamtlich über 60 Stunden Arbeit. Damit am Freitag, pünktlich zu Festbeginn um 17:00 Uhr, alles steht, muss alles gegeben werden. Darum arbeiten auch alle Helfer bis fast um 20:00 Uhr abends. Dazwischen gibt es einen «Znüni», dann den «Zmittag», den «Zvieri» und den «Znacht», der zur Verfügung gestellt wird. Der Aufbau des Rockfest auf dem Areal der Eselwiese in Schmerikon direkt beim Hafen ist eine logistische Herausforderung.

Praktisch im Halbstundentakt trödeln Lastwagen mit verschiedenen Lieferungen ein – mal ist es ein Kassenhäuschen, dann eine Bühne oder manchmal ein Kühlwagen. Die Platzverhältnisse bei so vielen Anlieferungen in kurzer Zeit sind eng.

«Die jahrelange Erfahrung aller Helfer, welche zum Teil schon X-Jahre mitmachen, hilft uns, schnell voranzukommen und auftauchende Probleme schnell zu beseitigen. Auch an die logistischen Probleme sind wir uns gewöhnt und wissen, wie damit umzugehen.»
Bauleiter Daniel Koller

Auch Spontanität und Geduld ist gefragt. Fehlt mal was, muss es kurzerhand eingekauft werden und die Weiterarbeit verzögert sich. Doch auch hier gibt es eine optimale Lösung: «Muss mal auf etwas gewartet werden, verschieben wir einfach unsere Pausen und machen sie eben in dieser Zeit.» meint Daniel Koller. So kann Zeit gespart werden, welche gerade in den letzten Tagen vor dem Fest sehr wertvoll ist.

«Die Dekoration und die Bemühungen machen unser Fest aus»

Bis es nun definitiv losgeht, ist noch einiges zu tun. Bis heute Dienstag stehen bereits alle Zelte, die Brücke über dem Flüsschen, welches quer durch das Areal fliesst, ist fertig und die neue Holzbar, welche durch ein Crowdfunding finanziert wurde, ist montiert.

Das Gelände nimmt aber erst Gestalt an, wenn die Holzschnitzelwege fertig sind und die Dekoration vollständig angebracht ist.

«Die Dekoration und die Bemühungen machen unser Fest aus. Die Holzschnitzelwege und die unterschiedlich Dekorierten Bars wie zum Beispiel das Schlagerzelt im Oktoberfeststyle oder die Shotbar im Mountainbikedesign sorgen für das einzigartige Ambiente und den Charme.»
OK-Präsidentin Rahel Widmer

Tickets für das Rockfest in Schmerikon am Zürichsee sind noch bis und mit Donnerstag, den 25. Juli um 20:00 Uhr zum Vorverkaufspreis erhältlich. Für Spontane sind Tickets an der Abendkasse verfügbar.

Janis Kuster & Nathalie Gmür, OK rockfest.ch, www.8716.ch