Amden
10.07.2019
10.07.2019 07:30 Uhr

Amden: Drei Kandidaten

Amdens Gemeindepräsident Markus Vogt tritt zurück: Zwei Kandidatinnen und ein Kandidat wollen seine Nachfolge antreten.
Für die Ersatzwahl vom 15. September für das Amt des Gemeindepräsidenten von Amden sind drei Vorschläge eingegangen.

Für das Amt stellen sich zwei Kandidatinnen und ein Kandidat zur Verfügung: Elisabeth Brunner aus Schmerikon, Regula Ferrari aus Amden sowie Peter Remek aus Arosa.

Das Amt des Gemeindepräsidenten / der Gemeindepräsidentin muss in Amden per 1. Januar 2020 neu besetzt werden. Im Februar 2019 gab Markus Vogt, derzeitiger Gemeindepräsident, seinen Rücktritt per 31. Dezember 2019 bekannt.

Am 29. März 2019 machte die Gemeinderatskanzlei die Ersatzwahl (für den Rest der Amtsdauer 2017-2020) – mittels eines Inserates in der Ammler Zitig – amtlich bekannt und veröffentlichte die Formulare zur Einreichung von Wahlvorschlägen für den 1. Wahlgang auf der gemeindeeigenen Website.

Wahlvorschläge für den 1. Wahlgang konnten bis zum 3. Juli 2019 bei der Gemeinderatskanzlei Amden eingereicht werden.

Es gingen die drei folgenden gültigen Wahlvorschläge ein (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Brunner Elisabeth, Jg. 1973, Pflegerin FASRK, Sekretärin und Kantonsrätin, Schmerikon, FDP
  • Ferrari Regula, Jg. 1964, Geschäftsführerin, Amden, SVP
  • Remek Peter, Jg. 1976, Betriebsökonom, Arosa, parteilos

Die Ersatzwahl (der 1. Wahlgang) findet am Sonntag, 15. September 2019 statt. Die Stimmberechtigen werden spätestens drei Wochen vor dem Wahlsonntag im Besitz des Stimmmaterials sein.

OM, Gemeinderat Amden