Gommiswald
11.06.2019

RICKEN: JUNGER MANN HAUTE NACH UNFALL AB

Nach einem selbstverschuldeten Unfall ging ein 24 Jähriger nach Hause, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Kapo fand ihn relativ schnell.

Der 24-Jährige fuhr gemeinsam mit zwei Kollegen auf der Eggstrasse von Chamm in Richtung Wattwil. Bei der Verzweigung zur Uznacherstrasse wollte er rechts abbiegen und parkieren.

Die dortige Rechtskurve bei der Einmündung zum Parkplatz dürfte er gemäss eigener Aussage zu schnell befahren haben, weshalb das Auto auf dem Kies der Parkplatzeinmündung zu weit nach links und schliesslich über den Strassenrand hinaus geriet. Von dort aus fuhr das Auto eine steile Böschung bis zur Uznacherstrasse hinunter. Beim Aufprall auf die Strasse wurde das Auto beschädigt. Der 24-Jährige fuhr weiter in Richtung Ricken und dann wieder die Böschung hoch.

Anschliessend fuhr der Mann in Richtung Gommiswald, stellte sein Auto ab und liess sich gemeinsam mit seinen Mitfahrern abholen und nach Hause fahren. Eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen konnte den 24-Jährigen später ausfindig machen. Dem Mann wurde eine Blut- und Urinprobe entnommen. Derzeit wird abgeklärt, ob er das Auto in fahrunfähigem Zustand fuhr.

Am Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 1'500 Franken. Der Drittschaden beläuft sich auf etwa 200 Franken.

OM