Linthgebiet
10.06.2019

LINTH24: SCHNELLER UND SCHÖNER

Schnell, umfassend und weiterhin kostenlos. Diese drei Stichworte prägen den neuen Auftritt von Linth24.

Nutzer von Linth24 werden es sofort merken: Der Aufruf der Seiten auf dem Handy, dem Desktop oder dem Tablett geht nun viel rascher. Dank einer ganz neuen Technik erreicht Linth24 gemäss Google Geschwindigkeitmessung 97% (Desktop) der maximal möglichen Geschwindigkeit einer Webseite.

Gleichzeitig bleibt Linth24 seinem eleganten Ansatz treu: Die Webseite präsentiert sich ohne Firlefanz, konzentriert sich auf das Wesentliche: Alle Informationen werden mit aussagekräftigen Bildern und Titeln eingeleitet und die Werbung wird schön präsentiert.

Alle Artikel sind nach Interessensgebiet gegliedert. Jede der zehn Linth-Gemeinden hat eine eigene Rubrik. Sonderthemen und Dossiers sind leicht auffindbar. Abgedeckt werden die Themen Politik, Gesundheit, Kultur, Auto-Mobil, Bauen-Immobilie und Lokalsport. Die umfassendste Agenda des Linthgebiets rundet das Angebot ab. Neu können Sie ihre Termine in den persönlichen Kalender importieren. Alle Artikel bleiben im Archiv von Linth24 und können unter «Suche» einfach gefunden werden.

Ein «Rubin auf Schienen»

Linth24 läuft auf der Plattform «Portal24». Das System wurde technisch komplett neu entwickelt. Basis dafür ist die objektorientierte Programmiersprache Ruby und das dazugehörige Webframework «Ruby on Rails» (ROR), was übersetzt «Rubin auf Schienen» bedeutet. «Ruby» ist auch die Skriptsprache, auf deren Basis zum Beispiel Teile von Twitter entwickelt wurde oder weitere bekannte Webseiten wie «Hulu» (Videoplattform), «Yellow Pages» (Telefon- und Gewerbeverzeichnis in den USA) oder «Bleacherreport» (Sport-Portal).

Zuständig für die Programmierung von «Portal24» ist Marco Ribi, Dipl. Inf. Ing. FH von der Software Fabrik GmbH (softwarefabrik.ch) mit dem Entwicklerteam. Die grafische Oberfläche und die einfache Bedienbarkeit gestaltete Fabrizio Milano von milano-grafik.ch. Die technisch-grafischen Entwickler standen dabei in einem fliessenden Austausch mit der Redaktion von Linth24, der Verkaufs- und der Verlagsabteilung.

Bald eine App für Linth24

In den kommenden Wochen wird die Plattform im Hintergrund weiter verfeinert. Als nächstes Element kommt eine App dazu, welche die Verfügbarkeit der Inhalte auf dem Handy vereinfacht.

Zwischenzeitlich können Sie jedoch den Link von Linth24 auf ihren Bildschirm ziehen, womit sie jederzeit ganz einfach auf unsere Linth24 einsteigen können.

Der Rubin auf Schienen nimmt Fahrt auf.

Mario Aldrovandi

Mario Aldrovandi