Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Gemeinden
29.07.2020

Ausgebucht! Das Linthgebiet im Tourismushoch

Weesen&Amden: Bei den Schweizer Gästen liege die Steigerung im Vergleich zum Juli 2019 bei 168 Prozent.
Die Sommerferien in Verbindung mit der Corona-Krise bescheren dem Linthgebiet grosse Nachfrage nach touristischen Angeboten. Vielerorts ist man ausgebucht.

«Im Moment sind die touristischen Angebote der Region überdurchschnittlich gut besucht», sagt Simon Elsener, Direktor von Rapperswil Zürichsee Tourismus, in der Linth-Zeitung. Einen Boom erleben insbesondere Campingplätze, die teilweise ausgebucht seien.

Viele Gäste aus der Romandie

«Ferienwohnungen und auch Hotels sind bei uns über die Wochenenden eigentlich komplett ausgebucht», bestätigt auch Thomas Exposito, Geschäftsführer von Amden & Weesen Tourismus. Auffällig seien gerade bei Ferienwohnungen die vielen Gäste aus der Romandie. Über alle Buchungen hinweg betrachtet, liege man im Monat Juli 64 Prozent über dem Vorjahresergebnis. Die Nachfrage sei so hoch wie seit 20 Jahren nicht mehr. Bei den Schweizer Gästen liege die Steigerung im Vergleich zum Juli 2019 sogar bei 168 Prozent.

Insgesamt 40 bis 60 Buchungsanfragen trudeln täglich im Atzmännig ein, sagt Geschäftsführer Roger Meier gegenüber der Linth-Zeitung. Ebenso beliebt sind die Zeltplätze auf der Lützelau, erzählt Inselwart Joe Kunz: «Unter dem Strich ist die Nachfrage etwa 30 Prozent höher als in anderen Jahren.»

Linth24