Kaltbrunn
15.05.2019

DREI JUDO-KANTONALMEISTER AUS KALTBRUNN

An der diesjährigen Judo Kantonalmeisterschaft in Grabs konnten drei Kaltbrunner den Meister und eine Kaltbrunnerin den Vizemeister Titel erkämpfen.

Bei den jüngsten lief es Joya Erb richtig gut, sie konnte sich gegen alle Gegnerinnen durchsetzen und beendete das Turnier ungeschlagen. Eine Kategorie höher konnte sich David Zrinski mit zwei Siegen und einem Unentschieden an die Spitze kämpfen. Cyrill Thoma, Ivana Hüppi und Andrijana Djokovic mussten sich in einem Kampf geschlagen geben und landeten auf dem zweiten Platz. Auf dem dritten Platz waren Romana Häring, Jasmin Schiliger, Angelina Erb mit je zwei gewonnenen Kämpfen.

Djokovic, Leuzinger und Häring zeigten Kampfgeist

Mihajlo Djokovic machte in der U15 Klasse kurzen Prozess mit seinen Gegnern und gewann alle Kämpfe vorzeitig durch Ippon. Auch Silvio Leuzinger konnte sich ohne grössere Probleme den Meistertitel sichern. Die Titelverteidigung von Michael Häring startete mit einem wunderbaren Ura Nage. Auch die weiteren Kämpfe konnte der routinierte Kämpfer überlegen gewinnen und sich erneut den Meistertitel sichern.

Judointeressierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind jederzeit zu einem Probetraining eingeladen oder können sich auf www.judoclub-kaltbrunn.ch informieren.

Bildlegende: Vorner v.l n.r Michael Häring, Daniel Häring (Coach) Mitte v.l.n.r Ivana Hüppi, Cyrill Thoma, Andrijana Djokovic, Joya Erb, Romana Häring, Jasmin Schilliger, Angelina Erb Hinten v.l.n.r Silvio Leuzinger, David Zrinski, Mihajlo Djokovic

(OriginalMitteilung, Autorin: Franziska Lendi, Judoclub Kaltbrunn)