Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Schmerikon
02.09.2022

MTV Schmerikon auf Wanderschaft

Die wunderbare Aussicht von Pizalun.
Die wunderbare Aussicht von Pizalun. Bild: MTV Schmerikon
Der Männerturnverein aus Schmerikon machte diesmal einei Bergwanderung zum Pizalun.

Der Pizalun ist ein beliebter Aussichtspunkt 1487 m ü. M. hoch über Bad Ragaz mit einmaliger Aussicht auf die Bündner Herrschaft und das Rheintal. Von St. Margrethenberg erreicht man ihn als idealer Zwischenhalt auf einer gemütlichen Rundwanderung.

Ein wunderschöner Flecken Erde

Allein schon wegen der Zufahrt zum Ausgangspunkt lohnt sich diese Wanderung. Eine schmale Bergstrasse schlängelt sich von Bad Ragaz hinauf zum 85-Seelen-Dorf St. Margrethenberg, das auf einem Plateau auf knapp 1200 Metern über Meer liegt. Dabei kommt man an der Burgruine Wartenstein, dem Kloster Pfäfers oder der Festung Furggels vorbei.

Los geht's! Bild: MTV Schmerikon

Doch zurück zur Bergwanderung. In St. Margrethenberg angekommen, sehen die Teilnehmer in der Ferne bereits das Tagesziel: Der Pizalun ist eine wunderschöne Aussichtsterasse den man leicht ansteigend mal durch den Wald, mal über Wiesen, gut erreicht. Oben auf der Plattform angekommen, wurden die Seniorenturner mit einer tollen Aussicht auf das Rheintal und die umliegenden Berge belohnt. Der Abstieg vom Gipfel erfolgte in südlicher Richtung durch die Waldlichtungen und sanfte Wiesen bis zur Bergwirtschaft Buura-Beizli.

Bauernhof Buura-Beizli 

Nun ist Mittagszeit und die Männer haben Durst und Hunger. Beides kann man im Bauernhof, Buura-Beizli, 1300 m ü. M. bestens stillen. Das feine Mittagessen war einmalig – wie zu Grossmutters Zeiten – und verschiedene Hofspezialitäten kaufte man für die weitere Verpflegung ein. Gut aufgelegt, mit heiterer Stimmung und lustigen Momenten, gaben die gutgelaunten Kameraden fröhliche Lieder und Spässe zum besten und auch für einen Jass war noch Zeit.

  • Das Mittagessen haben sich alle wohl verdient... Bild: MTV Schmerikon
    1 / 2
  • ..und auch für einen Jass war noch Zeit. Bild: MTV Schmerikon
    2 / 2

Traumhafte Blumenwiesen

Wieder auf der Hochebene geht es auf der selten befahrenen Strasse teils entlang dem Bergbach und vorbei an der Kapelle Sankt Margrethenberg zurück zum Ausgangspunkt Postautohaltestelle.

Wanderroute: St. Margrethenberg – Pizalun – Jägeri – Buura-Beizli – St. Margrethenberg.

Der Turnverein bedankt sich beim Wanderleiter Sepp Bamert. Da stimmte alles! 

Bei schönstem Wetter ging es über Stock und Stein. Bild: MTV Schmerikon
Paul Sutter (MTV-Schmerikon)