Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Eishockey
01.09.2022
01.09.2022 23:07 Uhr

Niederlage im CHL-Auftaktspiel gegen Red Bull München

Eine von vielen Chancen der SCRJ Lakers gegen Red Bull München, welche heute Abend effizienter waren.
Eine von vielen Chancen der SCRJ Lakers gegen Red Bull München, welche heute Abend effizienter waren. Bild: Thomas Oswald
Die SCRJ Lakers unterliegen in ihrem ersten Gruppenspiel der Champions Hockey League dem deutschen Vize-Meister Red Bull München mit 1:4.

Weder die neue Situation im internationalen Wettbewerb noch die Aussenseiterrolle gegen den deutschen Vize-Meister liessen das Team von Stefan Hedlund verunsichern. Trotz des frühen Rückstandes (0:1 in der 2. Minute) zeigten die SCRJ Lakers immer wieder offensive Akzente, welche in der 7. Minute endlich belohnt wurden. Leandro Profico traf mit einem satten Schuss von der blauen Linie zum 1:1-Ausgleich. 

Der erste internationale Treffer gab den SCRJ Lakers zusätzlichen Schwung. Das Spiel war nicht mehr nur ausgeglichen, sondern zwischenzeitlich sogar in SCRJ-Hand. Doch die Rosenstädter konnten die Chancen leider nicht ausnutzen. Die Münchner hingegen zeigten, was Effizienz bedeutet und erzielten noch vor der zweiten Drittelpause zwei Tore zur 1:3-Führung (29. Minute 1:2, 38. Minute 1:3).

Im Abschluss zu harmlos

Zum 2-Tore-Rückstand folgte noch eine 5-minütige Unterzahl, welche die SCRJ Lakers überstehen mussten. Jeremy Wick wurde nach einem sehr strengen Urteil der Schiedsrichter wegen eines Checks gegen den Kopf unter die Dusche geschickt.

Die SCRJ Lakers überstanden diese heikle Phase ohne weitere Gegentore und starteten im Schlussabschnitt einen Angriff nach dem anderen. Doch entweder war der gegnerische Torhüter Mathias Niederberger rechtzeitig zur Stelle oder die St. Galler trafen nur das Gehäuse oder knapp am Tor vorbei. Das 1:4-Schlussresultat in der 54. Minute liess dann auch den letzten Hoffnungsschimmer auf ein erfolgreiches Resultat erlöschen.

Nächstes CHL-Spiel übermorgen Samstag

Das internationale Abenteuer geht weiter - bereits am Samstag, 3. September, spielen die SCRJ Lakers das zweite Gruppenspiel der Champions Hockey League. Dann ist der finnische Meister Tappara Tampere zu Gast in der SGKB Arena. Wer die tolle Stimmung am heutigen Abend verpasst hat, kommt doch am besten am Samstag ins Stadion. Spielbeginn ist um 18 Uhr und die Tickets gibt es wie gewohnt hier zu kaufen.

  • Die SGKB Arena in rot während der Schweizer Nationalhymne. Bild: Sonja Hitz
    1 / 5
  • Klare Message der Fans: "Nach den Sternen greifen!" Bild: Sonja Hitz
    2 / 5
  • Roman Cervenka und Dominic Lammer kämpfen sich durch die Münchner Verteidigung. Bild: Thomas Oswald
    3 / 5
  • Erfolgreiche Arbeit vor dem gegnerischen Tor beim Schuss von Leandro Profico, der zum 1:1 trifft. Bild: Thomas Oswald
    4 / 5
  • Jubelnde SCRJ Lakers beim Ausgleich zum 1:1 in der 7. Spielminute. Bild: Thomas Oswald
    5 / 5

Telegramm:

SCRJ Lakers - Red Bull München

SGKB Arena, Rapperswil-Jona
3362 Zuschauer
Schiedsrichter: Mikael Nord (SWE), Alex DiPietro (SUI); Eric Cattaneo (SUI), Dominik Schlegel (SUI)
Tore: 01:30 Street (Redmond, Eder) 0:1; 06:47 Profico (Jensen) 1:1; 28:35 Ehliz (Redmond) 1:2; 37:28 Street (Eder) 1:3; 53:32 Ortega (Tiffels, Smith) 1:4
Strafen: 2x2 plus 1x5 plus 1x20 Minuten gegen SCRJ Lakers; 4x2 Minuten gegen Red Bull München

SCRJ Lakers: Nyffeler (Meyer); Noreau, Profico; Aebischer, Djuse; Elsener, Maier; Baragano, Sataric; Lammer, Albrecht, Cervenka; Jensen, Schroeder, Cajka; Wetter, Rowe, Eggenberger; Wick, Dünner, Moy

Red Bull München: Niederberger (Aus den Birken); Blum, Szuber; McKiernan, Redmond; Boyle, Seidenberg; Abeltshauser; Desousa, Hager, Daubner; Eder, Street, Tiffels; Ortega, Smith, Ehliz; Schütz, Kastner, Oswald

Sonja Hitz