Rapperswil-Jona
20.04.2019

FCRJ: HEUTE HERRSCHT HOCHSPANNUNG

Am 30. Spieltag empfängt der FCRJ den FC Vaduz – ein Blick auf die Tabelle verdeutlicht den Charakter dieser Begegnung.

Der FCRJ ist mit dem Sieg in Schaffhausen wieder auf einen Punkt an den rettenden Platz heran gekommen und dies sieben Runden vor Schluss der Meisterschaft. Der Krimi, resp. Abstiegskampf, ist also so richtig lanciert.

Blick zurück

30.3.2019 FCV  – FCRJ 3:2
30.11.2018 FCV  – FCRJ 3:3
26.8.2018 FCRJ – FCV 2:1
19.4.2018 FCV  –  FCRJ 4:0
11.2.2018 FCRJ – FCV 1:2
Die letzten 5 Meisterschaftsspiele FCV     2 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen FCRJ    1 Sieg, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen

Unser Gegner

Der FC Vaduz kommt mit einem Sieg im Gepäck nach Jona. Am letzten Wochenende gelang den Liechtensteinern der erste Sieg über Kriens. Und der FCV spielte gut, sehr gut sogar: „Unser FC Vaduz legte los wie die Feuerwehr und dominierte das Spielgeschehen in der ersten halben Stunde nach Belieben“, hiess es nach dem Spiel. Mit diesem Sieg rückten die Liechtensteiner in der Tabelle an Kriens vorbei und auf den 6 Platz vor. Der FCRJ ist also gewarnt, die Vaduzer kommen mit viel Selbstvertrauen ins Grünfeld.

Unsere Mannschaft

Der Sieg gegen Schaffhausen hat gut getan. Mit den drei Punkten aus dem Lipo-Park ist der Abstiegskrimi so richtig lanciert. Denn nun ist wieder alles offen und der FCRJ hat es in der eigenen Hand. Das Spiel war zwar nicht restlos zufriedenstellend, aber am Schluss hat es das Schicksal gut mit uns gemeint. Das war beim letzten Spiel in Vaduz noch anders, da kassierte man Sekunden vor Schluss das Tor zur Niederlage. Heute ist also Revanche angesagt.

(OriginalMeldung, Autor: Rolf Lutz, FCRJ)