Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Ausgehen
12.06.2020
12.06.2020 18:32 Uhr

Ein Hauch Hollywood in Jona

Heute Abend ist die Vorstellung ausverkauft. Noch bis am 21. Juni weilt das Autokino in Jona, dann wandert es weiter nach Pfäffikon SZ.
Am Donnerstagabend feierte das Autokino am Obersee Premiere. Heute Abend ist die Vorstellung bereits ausverkauft. Ein schöner Erfolg für die Eventagentur Redspark.

Nach dem Lockdown meldet sich das Verlangen nach Abwechslung und Erlebnissen. Raus aus den eigenen vier Wänden und Verpasstes nachholen, heisst die Devise.

Was bietet sich Besseres an als im eigenen Fahrzeug, in dem die Schutzmassnahmen bestens  einzuhalten sind, in die Welt der Geschichten auf der Leinwand einzutauchen? Die versierten Event-Organisatoren Fabian Villiger und Christoph Kamber bieten mit ihrem Autokino cineastische Leckerbissen und sehen ihr Engagement auch als Hommage an die Stadt Rapperswil-Jona und deren Umgebung.

«Wir sind sehr zufrieden mit der gestrigen Premiere. Besonders erfreut waren wir, dass viele Gäste frühzeitig kamen und sich vor dem Film auch kulinarisch verwöhnen liessen», sagt Fabian Villiger von Redspark. Mit 42 Autos sei es ein guter Start gewesen. «Da kamen wir noch nicht an die Grenzen. Heute Abend – bei BadBoys – wird’s mit 65 Autos ausverkauft sein. Dann wird wohl alles ein bisschen hektischer.»

Nach Jona folgt Pfäffikon

Die erwartungsvollen und zufriedenen Gesichter der Outdoor-Kinobesucher sprachen Bände. Food & Drinks gibt es im Catering Zelt im Hintergrund. Bestellungen während des Films werden ans Auto gebracht. Das Wetter spielte auch mit und führte zu einem geselligen Abend. 

Noch bis am 21. Juni führt das Autokino im Buech durch Liebe, Action und Abenteuer. Dann wandert das Autokino weiter nach Pfäffikon SZ. Hier geht's zu Programm und Tickets.

  • Nadina Kunz (l.) und Sabrina Halbheer haben bei Linth24 zwei Gratis-Tickets gewonnen: "Wir sind das erste Mal im Leben in einem Autokino und freuen uns riesig."
    1 / 3
  • Stefan Peter (vorne) und Reto Schibli: "Das gemeinsame Erlebnis ist uns wichtiger als der Film. Dass es Food&Drinks dazu gibt ist super."
    2 / 3
  • Food&Drinks gibt es im Zelt oder werden zum Auto gebracht.
    3 / 3
Markus Arnitz, freier Mitarbeiter Linth24