Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Sport
21.03.2022

75 Jahre Ski-Club Kaltbrunn

Das Herren-Team des Ski-Clubs Kaltbrunn mit Präsident Daniel Stüssi (l.).
Das Herren-Team des Ski-Clubs Kaltbrunn mit Präsident Daniel Stüssi (l.). Bild: Werner Hofstetter, Linth24
Der Ski-Club Kaltbrunn konnte sein 75-jähriges Jubiläum wegen Corona nicht gross feiern. Als Dank für den langjährigen Einsatz der Beteiligten dachte sich das Herren-Team nun eine «bäumige» Aktion aus.

Im Februar 1945, also vor 77 Jahren, wurde im Restaurant «Bahnhof» Kaltbrunn der Ski-Club offiziell gegründet. Die Initianten Arnold Schmucki und Walter Müller zusammen mit 12 jungen Skifahrern gründeten den heutigen Ski-Club Kaltbrunn.

Leider konnte die 75-jährige Jubiläumsfeier 2020 wegen Corona nicht durchgeführt werden. Da landesweit alle grösseren Anlässe abgesagt wurden, freuten sich alle Wintersportler auf den Juni 2021. Aus der Vorfreude wurde nichts. Somit hat der Vorstand die Feierlichkeiten nur in kleinen Gruppen organisiert.

Viele Erfolge dank grossem Einsatz

Dafür haben Alois Lendi und Gallus Steiner eine überaus schöne Jubiläumsschrift über die letzten 75 Jahre erstellt. Nur durch den immer wieder grossen Einsatz vieler Aktiver und Familienangehöriger konnte der Club viele Erfolge verzeichnen. Der Ski-Club entwickelte sich rasch zu einem wichtigen und grossen Verein.

Heute noch sind die Mitglieder des Ski-Club nicht nur im Winter gemeinsam unterwegs. Auch für den Sommer werden Veranstaltungen organisiert. Das «schweisst zusammen», meinte der heutige Präsident Daniel Stüssi. Zu den zahlreichen Aufgaben des Clubs gehört die Pflege der Jungmitglieder. Damit der Kontakt zum Club nicht verloren geht, wurde ein Herren-Team gegründet.

Wenige Jahre nach der Gründung durfte der Club im Winter die Alphütte Mittelwengi ob Kaltbrunn mieten. Viele Skifahrer und Tourenfahrer fühlten sich für viele Stunden wohl bei der heimeligen Clubhütten-Atmosphäre. 1968 konnte sogar ein Skilift in Betrieb genommen werden.

Im Waldlehrpfad Kaltbrunn-Benken pflanzten das Herren-Team und Präsident Daniel Stüssi drei Zypressen. Bild: Werner Hofstetter, Linth24

Spezielles Geschenk des Herren-Teams

Das Herren-Team hat ein spezielles Geschenk ausgeheckt. Es bedankte sich bei den vielen Vorstandsmitgliedern, Helfern und Freunden für den langjährigen Einsatz. Mit einbezogen die Ortsgemeinde als Besitzerin der Clubhütte und die vielen Sponsoren. Zusammen mit Revierförster Reto Bless pflanzte das Herren-Team, alles ehemalige Aktivmitglieder, kürzlich drei Zypressen im Waldlehrpfad. Sie versinnbildlichen je 25 Jahre Vereinsgeschichte. Die schlanken, hohen Bäume gehören zur Art Nadelbäume, die im Waldlehrpfad Kaltbrunn-Benken noch fehlten. Die Jungbäume wachsen zwischen 15-20 Meter hoch und können 80 bis 100 Jahre überleben.

Das Herren-Team und der amtierende Präsident Daniel Stüssi wollten für den Ski-Club ein starkes Zeichen setzen und der Ortsgemeinde Kaltbrunn danken für das lange Gastrecht in der Wengihütte. Schlussendlich den vielen Clubgönnern für ihre 75-jährige Unterstützung der Clubarbeit.

Reto Bless stand den Baumpflanzern mit seinem grossen Fachwissen zur Verfügung. Er betonte jedoch, dass Neupflanzungen nach Vereins- oder Privatanlässen nicht zugelassen werden. Bei einem so hohen Vereinsjubiläum drücken der Revierförster und die beiden Ortsgemeinden Kaltbrunn und Benken ein Auge zu.

Werner Hofstetter, freier Mitarbeiter Linth24