Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Eishockey
08.03.2022
08.03.2022 10:54 Uhr

SCRJ: «Mir sind Playoffs!»

Mit einem Platz in den Top 4 würden die Lakers sogar das Heimrecht in den Playoffs erhalten.
Mit einem Platz in den Top 4 würden die Lakers sogar das Heimrecht in den Playoffs erhalten. Bild: Thomas Oswald
Die beste Qualifikation aller Zeiten für den SCRJ geht dem Ende entgegen. Seit dem Sieg in Bern steht fest, dass die Lakers fix in den Playoffs sind. Sogar ein Platz in den Top 4 ist in greifbarer Nähe.

Vor der Saison waren sich die meisten Experten einig: Die SC Rapperswil-Jona Lakers sind im besten Fall ein Kandidat für die Pre-Playoffs. Die Vorzeichen schienen ungünstig: Ein neuer Trainer, der zuerst einmal am Obersee ankommen musste, dazu der Abgang des besten Torschützen Kevin Clark. Knappe sechs Monate später wissen wir, dass auch Experten zwischendurch komplett falsch liegen. Der SCRJ verlor zwar die ersten vier Saisonspiele, legte danach aber einen Traumlauf hin. Von Clark spricht kaum mehr jemand. Dafür von den Neuen, die eingeschlagen haben, wie Sandro Zangger, Dominic Lammer und Yannick-Lennart Albrecht. Von den jungen Wilden Nathan Vouardoux, Inaki Baragano, Gian-Marco Wetter, Nando Eggenberger, Yannick Brüschweiler und David Aebischer. Und natürlich von den Leistungsträgern Roman Cervenka und Melvin Nyffeler.

Jeder Spieler ein Teil des Ganzen

Coach Stefan Hedlund und seine Assistenten Bert Robertsson und Sven Berger hatten vor der Saison ein klares Ziel: Sie wollen in Rapperswil-Jona eine Hochleistungskultur einführen, auf und neben dem Eis. Und das Team zeigte von Beginn weg die Bereitschaft, diesen Weg mitzugehen. Spieler, die in anderen Klubs nur noch Nebenrollen hatten, bekamen am Obersee mehr Verantwortung. Jeder einzelne Spieler spürt, dass er Teil eines Ganzen ist. Die Last ist auf viele Schultern verteilt, alle bekommen viel Eiszeit und die Torproduktion hängt nicht allein von den ersten zwei Linien ab.

Die beste Qualifikation der Geschichte

Dies alles trägt dazu bei, dass die Lakers die beste Qualifikation der Geschichte hinlegen. Und es liegt sogar ein Rang in den Top 4 drin, was gleichbedeutend wäre mit Heimrecht in den Playoff-Viertelfinals. Dies ist Rappi erst zweimal in der Geschichte gelungen. 1996 beendete der SCRJ die Qualifikation auf Platz 3 (und schied dann im Viertelfinal gegen Ambrì-Piotta aus), 2006 gab es Rang 4 und danach den ersten Playoff-Halbfinal der Geschichte.

Und nun also wieder Playoffs! Ab dem 25. März gilt es ernst. Tickets können erworben werden, sobald feststeht, ob die Lakers mit einem Heim- oder einem Auswärtsspiel in die schönste Zeit des Jahres starten.

SCRJ Lakers