Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Region
07.03.2022
07.03.2022 12:19 Uhr

Mehr Betreibungen in drei Gaster-Gemeinden

Gegenüber 2020 erhöhten sich Betreibungs- und Fortsetzungsbegehren um 8.8 Prozent. (Symbolbild)
Gegenüber 2020 erhöhten sich Betreibungs- und Fortsetzungsbegehren um 8.8 Prozent. (Symbolbild) Bild: Keystone
Der Betreibungskreis Benken-Kaltbrunn-Schänis verzeichnete für 2021 gemäss Verwaltungsbericht einen deutlichen Anstieg der Betreibungsbegehren, Pfändungen und Konkursandrohungen.

Gegenüber dem Vorjahr hat es eine deutliche Zunahme von eingegangenen Begehren gegeben. Die Betreibungs- und Fortsetzungsbegehren erhöhten sich um 8.8% und die vollzogenen Pfändungen erhöhten sich um 6.8%. Konkursandrohungen haben ebenfalls um 12.2% zugenommen. Im Jahr 2021 konnten CHF 151'200.00 mehr gepfändete Gelder an die Gläubiger abgeliefert werden als im Vorjahr.

Der Betreibungskreis Benken-Kaltbrunn-Schänis lieferte im Jahre 2021 den Betrag von CHF 531'349.70 der Gemeinde Benken ab. Der Ertragsüberschuss betrug CHF 147'559.85.

Statistik 2021  
Betreibungsbegehren 2'825
Fortsetzungsbegehren 2'118
Total 4'943
Ausgestellte Zahlungsbefehle (*) 2'884
Rückweisungen von Begehren 314
Vollzogene Pfändungen 1'512
Konkursandrohungen 55
Vollzogene Verwertungen 1'309
Auskünfte aus dem Betreibungsregister 1'722
Ausgestellte Verlustscheine für insgesamt CHF 3'683'746 (**) 1'236
Ablieferungen an Gläubiger: CHF 2'717'744.46  

* inkl. Dritteigentümer, Ehepartner und Beistand

** ohne Verluste aus Liegenschaftsverwertungen

Gemeinde Benken