Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Fussball
27.02.2022

FCRJ zurück auf der Siegerstrasse

Grosser Einsatz zahlte sich aus: Der FCRJ gewinnt gegen YF mit 3:0.
Grosser Einsatz zahlte sich aus: Der FCRJ gewinnt gegen YF mit 3:0. Bild: FCRJ
Der FCRJ siegt gegen YF Juventus mit 3:0. Dabei zeigten die Rosenstädter eine sehr gute Mannschaftsleistung und liessen am Sieg nie einen Zweifel aufkommen.

Von Beginn weg drückten beide Mannschaften aufs Gaspedal – beide Teams waren sich der Tabellenlage bewusst und wollten das Spiel in die Hand nehmen. Doch der FCRJ übernahm nach der Startphase das Zepter und drückte mit Vollgas auf das Tor von Ex-FCRJ-Keeper Baumann. Dieser hielt sein Team aber mit mirakulösen Paraden im Spiel.

In der 19. Minute war aber auch er machtlos. Ein langer Ball von Beka tief aus der eigenen Hälfte fand Jones auf der Höhe des gegnerischen Strafraums, dort tankt er sich durch und markierte den Führungstreffer. 

Ab diesem Moment war der FCRJ vollends die tonangebende Mannschaft und hatte das Spiel im Griff. Der neu formierte Sturm mit Titaro, Jones und Daniel wirbelte und es brauchte eingangs beschriebene Paraden von YF Hüter Baumann, um sein Team im Spiel zuhalten. Doch bis zur Pause blieb es bei diesem Resultat.

Zwei roten Karten für YF

Auch nach der Pause drückte der FCRJ sofort aufs Pedal und in der 53. Minute war Beka zur Stelle, der mit seinem Kopfball den FCRJ mit 2:0 In Führung brachte. Das war überfällig, denn «Rappi» drückte auch in der 2. Halbzeit und liess eigentlich nie den Zweifel aufkommen, dass in dieser Partie noch etwas ändern würde. Dafür hatte auch Torhüter Diego Yanz einen zu ruhigen Spieltag. Für YF kam es aber bitterer: Wegen Reklamieren flog der erste Spieler von YF vom Platz, das war in der 65. Minute herum, und wenig später kassierte auch Torhüter Baumann wegen übermässig hartem Spiel die rote Karte. Sein Platz nahm der Captain von YF ein, und dieser kassierte gleich das 3:0. Gele war zur Stelle und schoss zum Schlussresultat von 3:0 ein.

 

FCRJ