WOLF BEIM WALENSEE NACHGEWIESEN

Letzte Woche wurde in Filzbach ein Wolf mit einer Fotofalle nachgewiesen. Die Landwirtschaft ist auf den Wolf vorbereitet.

Letzte Woche wurde in Filzbach ein Wolf mit einer Fotofalle nachgewiesen. Diese wurde von einer Privatperson an einem gerissenen Reh aufgestellt. Das Geschlecht des Wolfs, seine Herkunft und ob er sich im Kanton Glarus niederlässt, sind nicht bekannt.

Herdenschutz ist parat 
Aufgrund der Erfahrung in anderen Kantonen ist im Winter kaum mit Schäden an Nutztieren zu rechnen. Schäden treten vor allem während der Weidezeit auf. Seit einigen Jahren können sich Nutztierhalter an Herdenschutzberater wenden, um Präventionsmassnahmen ergreifen zu können. Am 28. April 2019 wird eine Informationsveranstaltung zum Thema Herdenschutz für Kleinviehhalter und Älpler durchgeführt.

(OriginalMitteilung, Autor: Christoph Jäggi, Abteilungsleiter Jagd und Fischerei, Foot: Pressebild)


Dazu passende Linth24 Berichte

DER WOLF M93 HAT EIN GROSSES JAGDREVIER

WOLF REISST SCHAFE IN MUOLEN

ST. GALLEN: DIE WÖLFE KOMMEN NÄHER

Top