UZNER WIRTSCHAFTSGESCHICHTE AM SONNTAG

Die aktuelle Sonderausstellung „ Uznacher Wirtschaften“ stösst immer noch auf grosses Interesse. Am kommenden Sonntag, 7. Oktober 2018 bietet sich die Möglichkeit, in die Wirtschafts-Geschichte des Städtchens einzutauchen. Das museUm Uznach ist von 10-12 Uhr geöffnet.

Seit seiner Eröffnung im Dezember 2004 zeigt das museUm Uznach regelmässig Sonderausstellungen zu besonderen Themen von und um Uznach.

Diese beliebten Ausstellungen präsentieren wertvolle Dokumente, Fotos und Zeitzeugen und bieten damit den Besuchern die Möglichkeit, sich mit der Geschichte und der Kultur des Städtchens Uznach näher auseinander zu setzen. Die vielen positiven Rückmeldungen motivieren die Ausstellungsmacher immer wieder, neue Themen aufzugreifen und die Trouvaillen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Das museUm Uznach steht auf dem Kopf, hier mit dem gefälschten Ochsen Foto: Georg Wick

Mit der Ausstellung „Uznacher Wirtshäuser“ ist es der  Museumskommission gelungen, der Bevölkerung die Beizen in Uznach näher bringen. Die Besuchenden staunen über die einstmalige Vielfalt der einstmals über sechzig Uznach Wirtschaften. Erinnerungen werden ausgetauscht, der Ortsplan wird nach den ehemaligen Standorten abgesucht und Vergleiche mit Chat und Stammtisch werden eifrig diskutiert.

Das Wirtshausschild museUm mit verkleinerten Wirtshausschildern Uznachs Foto: Hans-Ulrich Blöchliger

Auf grosses Interesse ist auch der Aufruf nach dem verschollenen Wirtshausschild des Hotels Ochsen gestossen. Die Frage: „Wo ist der Ochs?“ ist immer noch nicht beantwortet, obwohl Duplikate des Ochsen gemeldet worden sind.

(Eingesandt, Autor: Georg Wick, museUms-Kommission Uznach)

Top