TÖDLICHER VERKEHRSUNFALL AUF DEM RICKEN

Am Weihnachtsabend (25.12) stiessen auf der Wattwilerstrasse zwischen Ricken und Wattwil zwei Autos zusammen. Eine 22-jährige Beifahrerin kam dabei ums Leben. Eine weitere Beifahrerin musste ins Spital geflogen werden.

Ein 22-jähriger Autofahrer fuhr zusammen mit seiner gleichaltrigen Beifahrerin kurz vor 21:45 Uhr von Ricken Richtung Wattwil. Ausgangs Ricken muss er gemäss jetzigen Erkenntnissen aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Auto verloren haben. Das Fahrzeug schleuderte quer zur Fahrtrichtung auf die Gegenfahrbahn. Ein korrekt entgegenkommender, ebenfalls 22-jähriger Autofahrer prallte mit seinem Auto frontal in die Beifahrerseite des anderen Autos. Dieses wurde durch den Aufprall in die angrenzende Wiese geschleudert.

Trotz der schnellen Hilfe durch andere Verkehrsteilnehmende und den Rettungsdienst musste der Notarzt den Tod der 22-jährigen Beifahrerin des unfallverursachenden Fahrzeuges feststellen. Die 52-jährige Mitfahrerin aus dem entgegenkommenden Auto wurde beim Zusammenstoss unbestimmt verletzt. Nach der Erstbetreuung durch den Rettungsdienst und den Notarzt wurde sie von der Rega ins Spital geflogen. Die beiden Autofahrer wurden ebenfalls vom Rettungsdienst betreut, mussten jedoch nicht ins Spital gebracht werden. Sie und weitere auf der Unfallstelle anwesende Drittpersonen wurden von der Psychologischen Ersten Hilfe betreut. Die vier vom Unfall betroffenen Personen sind Schweizer.

Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen zwei Rettungsteams, ein Notarzt und ein Sanitäts-Einsatzleiter sowie die Feuerwehr Wattwil im Einsatz. Die Wattwilerstrasse zwischen Ricken und Wattwil musste für die Dauer der Unfallaufnahme während rund vier Stunden gesperrt werden.

(OriginalMeldung, Autor und Fotos: Kapo St. Gallen)

Top