TÖDLICHER UNFALL IN SCHÄNIS – ABSAGE DER VIEHSCHAUEN

Am Samstag (20.10.2018), kurz vor 17 Uhr, ist es im Heustock einer Scheune zu einem tragischen Unfall gekommen. Ein 13-jähriger Knabe wurde aus noch unbekannten Gründen von einem Futter- und Streumischer erfasst und tödlich verletzt.

Der 13-Jährige war mit seiner Mutter dabei, die Kühe im Stall zu füttern. Dabei begab er sich in den Heustock hinauf, wo er die Maschine des Streumischers abstellen wollte. Aus noch unbekannten Gründen geriet der Knabe in die Förderschnecken der Maschine, wurde durch diese erfasst und dabei tödlich verletzt. Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen auch die REGA, ein Notarzt, ein Rettungsteam und die Feuerwehr im Einsatz. Für die Betreuung der Familie und der Einsatzkräfte wurde der Psychologische Dienst aufgeboten.

(OriginalMeldung, Autor: Kapo St. Gallen)

Nachtrag: 21.10.2018: Gemäss einer Onlinemeldung der «Linthzeitung» wurden die Viehschauen vom Montag mit der Wahlen „Miss Schänis“ und „Miss Linth“ wegen des Unfalls abgesagt. Eine offizielle Bestätigung dafür liegt bisher nicht vor.

Top