TEURES AUDI TREFFEN IM MURGWALD TUNNEL

Am Sonntagabend sind vier 22-25-jährige Männer und Frauen mit ihren Autos auf der Überholspur der Autobahn A3 Richtung Zürich gefahren un haben eine gröberen Blechschaden provoziert.

Aufgrund des stockenden Verkehrs im Tunnel beim Walensee musste die vorderste Autofahrerin bis zum Stillstand abbremsen. Die drei nachfolgenden Autos konnten dadurch eine Kollision nicht mehr verhindern. Es wurden drei Personen eher leicht verletzt.

Vier 22-25-jährige Männer und Frauen fuhren mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten auf der Überholspur der A3 von Chur Richtung Zürich. Im Murgwaldtunnel bemerkte die 23-jährige Autofahrerin den stockenden Verkehr, worauf sie ihr Auto bis zum Stillstand abbremste. Der 25-Jährige konnte sein Auto ebenfalls bis zum Stillstand abbremsen. Die nachfolgende 22-Jährige bemerkte den Stau zu spät und prallte trotz Vollbremsung mit der Front ihres Autos ins Heck des vorderen Autos. Der Aufprall löste eine Kettenreaktion aus und schob das Auto des 25-jährigen Mannes ins stillstehende Auto der 23-jährigen Frau. Der 23-jährige Fahrer bemerkte die Unfallsituation zu spät; sein Auto kollidierte nach einem Ausweichmanöver mit dem Auto der 22-jährigen Frau.

Durch den Unfall wurden drei Mitfahrerinnen im Alter von 21-26 Jahren eher leicht verletzt. Die 21-Jährige musste mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht werden. An den Autos entstand ein Sachschaden von total über 40’000 Franken.

 

(OriginalMitteilung, Autor/Fotos: Kapo St. Gallen)

Top